Freitag, 16. Februar 2018

In 90 Tagen um die Welt / Tag 42

16. Februar, Donnerstag
1. Seetag Richtung Osterinsel

Bei der Umrundung Südamerikas legten wir einen Ritt über die Breitengrade der Erde zurück. Damit wurde uns ihre Neigung zur Sonne unmittelbar vor Augen geführt!
In Unkenntnis dachten wir zuhause, wir würden dann im Pazifik die Sonne untertags am Balkon haben. Da wir uns aber schon wieder relativ nah am Äquator befinden, steigt und fällt sie rasant und beschreibt einen unglaublich hohen Bogen über den Himmel. Im Deutschen heißt es ja: "Die Sonne GEHT auf und unter". Das spiegelt ihre gemächliche Wanderung über den Himmel in Mitteleuropa wider. Hier muss sie sich beeilen sonst kommt sie nicht rum ;-)
Vorgestern Abend konnten wir den Aufgang des Mondes beobachten. Es war so, als ob jemand einen leuchtenden Luftballon senkrecht in die Höhe ziehen würde, soooo schnell! Außerdem war die Delle eindeutig auf der falschen Seite!!!!! Ist das zu glauben? Ich dachte, was im Himmel ist, darauf kann man sich verlassen ;-)

Ab nun reiten wir zur Abwechslung die Längengrade :-) Seit heute Nacht sind wir 5 Stunden hinter MEZ (Mitteleuropäischer Zeit) und bis zur Datumsgrenze vor Neuseeland in ca 3 Wochen werden wir einen halben Tag hinter euch her hinken.


Der Pazifik heute Morgen

T: So ein unglaubliches Blau habe ich noch nie gesehen!!!!
Es ist noch schöner als auf dem Bild! So ein riesiger Wasserkörper, es ist eigentlich unvorstellbar...
T: WO ist mein Bikini??
Hier ist Wasser und Luft noch nicht so warm wie im Atlantik, aber zum sonnen geht es schon :-)


*****

In Bezug auf die Zeitzonen und die Lage der amerikanischen Kontinente hatte ich spätestens hier ein großes AHA Erlebnis. Auf der Karte unten, die ich hinter der Rezeption eines kleinen Hotels in Valparaiso fotografiert habe, ist sehr schön zu sehen wie relativ nahe von den Längengraden her auch noch die Westseite Südamerikas zu uns in Europa liegt. In meinem Bewusstsein war der Kontinent ziemlich gerade unter Nordamerika liegend abgespeichert gewesen. Ich hatte mich schon die ganze Zeit gewundert, warum wir immer noch nur 4 Stunden hinter unserer Zeit zuhause zurücklagen.






Morgens bei Sonnenaufgang. Der erste Blick nach dem Aufstehen gilt dem Meer. Aus dem Bett steigen, drei Schritte zu Balkontüre und die Nase hinaushalten. Meist hatten wir während der Nacht die Balkontüre ein wenig offen und so die ganze Nacht frische Meeresluft, ein Gefühl von absolutem Luxus!! (wo ich wohne sind die Feinstaubwerte oft über dem zulässigen Grenzwert und der Himmel selten richtig blau).


In dieser Serie könnt ihr unsere Weltreise mit einem Kreuzfahrtschiff um die Südhalbkugel Tag für Tag nachverfolgen. Im ersten Teil jeweils die überarbeitete Fassung einer WhatsApp Gruppe, im zweiten Teil Ergänzungen und weitere Fotos. Ich freute mich immer über Feedback aus der Gruppe, es ergaben sich Impulse und weitere Informationen durch den Austausch, weswegen auch manches davon hier (anonym) mit aufgenommen wurde. Alle Fotos im ersten Teil sind daher Handyfotos.

Diese Serie ist nicht dazu angetan Reiseführer zu ersetzen. Viel eher persönliche Schlaglichter auf Orte, Menschen, Pflanzen und Tiere, die uns für sich eingenommen haben zu zeigen und ein klein wenig nachvollziehbar und lebendig werden zu lassen, was wir auf dieser Reise erlebt haben.



Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    heute habe ich mir mal wieder eine kleine virtuelle Südamerika-Reise gegönnt. Das, was du in mehreren Tagen erlebt hast, habe ich mir im Schnelldurchgang angesehen - und sehr genossen... (auch wenn bei dieser Kurz-Reise garantiert die Entspannung und das Sich-Einlassen fehlt, das sich bei euch immer mehr und mehr eingestellt hat während ihr unterwegs wart).
    Begonnen habe ich bei eurem 2. Ushuaia-Tag, und wie ich mir's schon gedacht habe, ist Feuerland ganz "meins". Dass es landschaftlich gar so Irisch bzw. auch ein bisserl isländisch wirkt, hätte ich allerdings nicht erwartet. (Letzteres zwar mit mehr Bäumen, aber auch hier: Wasserfälle, Gletscher, matschige Böden ... Ja, die Gletscherlandschaft - einfach wunder-, wunderschön. Das Zurückweichen der Gletscher erschreckt allerorten. Ein bisserl sollten die Schweizer, die so erschrocken sind, aber vielleicht auch drüber nachdenken, dass häufiges Kreuzfahren einen Beitrag dazu leistet. (Bist du darauf vor oder nach der Reise gar nie angesprochen worden? Ich nämlich nach der Island-Kreuzfahrt mehrmals. Und hab mir darüber inzwischen einige Gedanken gemacht... Ich weiß, Fliegen ist auch nicht so gut für die Welt - aber der C02-Ausstoß vom Schiff allein, das viele Fleisch an Bord uswusf. fördert halt die Klimaerwärmung offenbar ganz besonders... Das ist mit einer der Gründe, warum ich nicht weiß, ob ich jemals noch eine Kreuzfahrt machen werde. Einerseits gerade bei Südamerika vielleicht die beste Methode, möglichst vieles kennenzulernen, das man sonst vermutlich niemals sehen würde, andererseits........... wir machen so viel hin auf der Welt ....... Hier würde ich jetzt gern ein weinendes Emoji einbauen...)
    Was mich noch interessieren täte: Ob die eingefetteten nackten Ureinwohner die Yahgan waren. Denn auf meiner geliebten alten Dario-Domingues-LP geht's um die letzten Feuerlandindianer und die heißt "Die Reise der Yahgan ist zu Ende"...)
    Am zweitbesten bei meiner heutigen "Reiseetappe" hat mir die Buntheit von Valpariso gefallen - all diese Murals, einfach nur WOW. Und ich wäre stark dafür, dass unser fad und teilweise schäbig aussehendes Kaff auf diese Weise verschönert würde!
    Lass dich lieb drücken! Ich bin schon gespannt auf deine weiteren Teilziele!
    Herzliche Rostrosengrüße und Happy Weekend,
    Traude

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    interessant lese ich es und ich kann es verstehen wie ihr das genossen habt diese Meeresluft deswegen bin ich berührt wenn ich jeden Tag ans Meer gehen kann und dieses zu erleben darf, natütlich ist es dort auf dem grossen Meer noch viel, viel frischer. Die Fotos und deine Erklärungen dazu habe ich mal wieder genossen, danke dir!
    Lieben herzlichen Gruss Elke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...