Montag, 5. Februar 2018

In 90 Tagen um die Welt / Tag 31

5. Februar, Sonntag
Ushuaia, Argentinien



Nach einem Monat ohne Süßem haben wir beschlossen, diese Kalorien sind es wert. Bei Tante Sara in Ushuaia :-) Liebe Grüße von der südlichsten Stadt der Welt, die hier mit Fin del mondo beworben wird (was ja so nicht stimmt). Von hier gehts in die Antarktis. Wer Geld, viel Geld übrig hat. In zwei Wochen geht das nächste Schiff :-)

G: Haha, in 30min ist Lotto Ziehung
R: Das gehört gebührlich gefeiert. Dass ihr einen Monat ohne die vielen Versuchungen ausgekommen seid ist bemerkenswert und äußerst diszipliniert. M. und ich haben versucht es euch nachzumachen und haben hier im Hotel das leckere Buffet nicht zur Gänze geplündert ;-)



Es sah aus, als würde Ushuaia an einem Alpensee liegen, so ruhig und windstill war es heute.


Etwa 8 Uhr abends

Diese Stadt an der Ferse der Erde hat sich offensichtlich dazu verpflichtet, sämtliche Baustile zu vereinen, das kann man gar nicht beschreiben. DDR-Bau neben Schweizer Chaletstil, dann nordisches Wellblech und Fachwerk. Glashochhaus, Almhütte und Knusperhäuschen. So viele Fotos kann ich gar nicht zeigen. Eine Raumordnung - ausgeschlossen. Gehsteige reiner Luxus, ebenfalls die Gartenpflege. Mit einer Ausnahme, die gehört gezeigt.


Lupinen mag man hier sehr


Raum ist in der kleinsten Hütte


... Schrottautos fallen vielleicht oben in der Welt durch ein Loch da herunter und hier erbarmt man sich und fährt sie weiter, das geht :-)

Im Hintergrund die sommerschneeigen Berge Feuerlands

Morgen gehts hinaus in die Natur, freu mich drauf!


*****










Ushuaia ist eine so liebenswürdige Stadt! Eines der raren "Ich-war-da" Fotos von uns. Hier musste es einfach sein :-)




Wieder ein großes Glück mit dem Wetter, ein windstiller, sonniger Tag. Das soll selten sein hier, selbst im Sommer.

Im Tagebuch habe ich vermerkt: Die Straßen steigen steil an, wir gehen bis zur Stadtgrenze und genießen den Überblick. Hier ist alles sehr teuer! Zwei Cappuccino 14 €! Im Hard Rock Cafe ein einfaches T Shirt mehr als 40€, nein danke. Ganz allgemein gilt das für ganz Südamerika, natürlich nicht so extrem wie hier, aber doch deutlich. Kann ja sein, dass andere Preise gelten, sobald ein Schiff angelegt hat ;-) Hier lässt man sich jedenfalls die besondere Lage zahlen und den Umstand, dass jeder, der hierher kommt wahrscheinlich das erste und letzte Mal da war und entsprechend einzukaufen motiviert ist.
Wir geben 16 Ansichtkarten mit Kap Horn als Motiv und dem Stempel von Ushuaia auf,  jede Karte mit Porto nach Europa 6 Dollar, da kommt schon was zusammen. Von hier schicke ich eine Karte an unsere eigene Adresse, mag ja auch etwas davon haben ;-)


In dieser Serie könnt ihr unsere Weltreise mit einem Kreuzfahrtschiff um die Südhalbkugel Tag für Tag nachverfolgen. Im ersten Teil jeweils die überarbeitete Fassung einer WhatsApp Gruppe, im zweiten Teil Ergänzungen und weitere Fotos. Ich freute mich immer über Feedback aus der Gruppe, es ergaben sich Impulse und weitere Informationen durch den Austausch, weswegen auch manches davon hier (anonym) mit aufgenommen wurde. Alle Fotos im ersten Teil sind daher Handyfotos.

Diese Serie ist nicht dazu angetan Reiseführer zu ersetzen. Viel eher persönliche Schlaglichter auf Orte, Menschen, Pflanzen und Tiere, die uns für sich eingenommen haben zu zeigen und ein klein wenig nachvollziehbar und lebendig werden zu lassen, was wir auf dieser Reise erlebt haben.

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    herrliche Bilder sind das von diesem Städtchen! Ich mag die bunten Häuser, und das, mit den Lupinen im Vorgarten sieht so rihtig gemütlich aus!
    ❅Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche❅
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Gegend, tolle schöne Fotos von dort!
    Da habt ihr lange ausgehalten mit was süsses zu essen.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...