Freitag, 27. Dezember 2013

Zwischen den Jahren

Die Rauhnächte beachte ich jedes Jahr, ich gehe viel bewusster durch die Tage, beachte Zeichen und schreibe auf, was mich bewegt, beschäftigt oder erstaunt, was besonders erschien in diesen Tagen. Jeder Tag steht für einen fortlaufenden Monat im nächsten Jahr. In dieser Hinsicht hat der Silvestertag noch mal eine besondere Bedeutung, weil er für das ganze Jahr eine Richtung angeben kann. Dabei nehme ich irgendwie spielerisch alles auf, was mir "anders" oder "besonders" vorkommt. Es ist interessant so bewusst durch die Tage zu gehen und man glaubt gar nicht, wieviel Unerwartetes in dieser Zeit geschehen kann. Vielleicht kommt es mir ja auch nur so vor, weil ich aufmerksamer unterwegs bin, oder eher auf Impulse von außen oder innen reagiere als sonst. Ich kann es nicht sagen, ich weiß aber, dass manchmal Themen erscheinen, die man sehr gut kennt oder Neues sich auftut, Herausforderungen oder Chancen. Wie kleine Geschenke, die man auf dem Weg aufhebt, weil man fast darüber gestolpert wäre...
In diesem Sinne eine schöne Zeit und interessante Zeit zwischen den Jahren! Möge Gutes auf dem Weg liegen...




    

     

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    ich finde diese Tage sogar besinnlicher als Weihnachten selbst.
    Als ich heute auf dem Rückweg meiner Radtour an der Innenstadt vorbei kam, habe ich allerdings gestaunt, dass die Leute schon wieder nichts als Shoppen zu tun haben - es war so voll wie vor Weihnachten erst.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebstige Elisabeth,
    ich wußte bisher nicht, dass die einzelnen Tage der Rauhnächte für die einzelnen Monate im nächsten Jahr stehen. Irgendwann im nächsten Jahr habe ich dann mutmaßlich ein paar Wochen lang Schnupfen - der begleitet mich nämlich im Moment ;o)) (Kleines, hochintelligentes Rostrosenscherzerl ;ol)) Auf jeden Fall ist es gut, die Tage und was man dabei erlebt, intensiv wahrzunehmen. Das schaffe ich am besten auf Reisen (wie dir vermutlich schon aufgefallen ist), aber dem Alltag mehr Aufmerksamkeit zu schenken, könnte durchaus etwas sein, was ich mir heuer als Lernaufgabe vornehme :o) Fühl dich gedrückt, du iebe, und ja, natürlich werden wir es auch heuer wieder schaffen uns in Natura zu sehen und ev. auch unsere Füße ins Kalte Wasser stecken. (Etwas, was ich im Moment lieber vermeiden möchte ;o))
    Dicke Busserln (bazillenfrei, weil virtuell)
    und ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude
    ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥:

    AntwortenLöschen
  3. ad "heuer als Lernaufgabe vornehme" - sollte natürlich eher "nächstes Jahr" heißen, du siehst, ich bin meiner Zeit mal wieder voraus ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth - Ich werde mal gucken, was auf meinem Weg liegt. Ich genieße diese Tage. Sie sind voller Ruhe. Mal gucken, ob mich die Aufmerksamkeit noch erschleicht. ...
    Wünsche dir bewusste Tage bis zum Neuen Jahr.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...