Donnerstag, 19. Dezember 2013

Ganz warm und hell

Nun, da uns das übliche Nebelwetter eingeholt hat und auch nicht so schnell wieder verlassen soll, erscheinen die Bilder die ich am vergangenen Sonntag einfahren konnte besonders wertvoll. Himmlisch war es da und wir nutzten, wie viele andere auch die Zeit um ein wenig Fernsicht zu genießen.

Um die Sonnenwende, wenn die Sonne sogar zur Mittagszeit Mühe hat den Himmel nennenswert zu erklimmen, streut sie zum Trost Licht mit einem hohen Gelbanteil und taucht alles in der Natur in eine freundliche Stimmung.
Diese Fotos zeigen die Landschaft, wie ich sie seit meinen Kindertagen kenne. In der Stadt Mödling ging ich zur Schule und auch heute wohne ich nahe, nur ein paar Kilometer von hier entfernt in der Ebene.

Hier enden die Alpen im Osten, wir stehen auf dem letzten Hügel vor der Wiener Becken im Wienerwald.



Den Blick auf Mödling gerichtet, das von den Römern erbaute Viadukt im Vordergrund. Rechts hinten sieht man prominent am Fuß des Eichkogels die Höhere Technische Lehranstalt, sie gilt mit knapp 3500 Schülern als größte Schule Mitteleuropas.

Kleinräumig bestimmen Schirmföhren das Landschaftsbild. Auch in früheren Jahrhunderten gab es hier am Rande eines alten Siedlungsgebietes schon Initiativen Waldflächen zu erhalten und nach Zeiten des Raubbaus wieder aufzuforsten. Die Folgen von klugen Entscheidungen prägen heute das Bild.



Dazu ein Auszug von der Seite: http://www.wvfoehrenberge.at/


  • Maria Theresia (Kaiserin von Österreich) erlässt 1766 eine neue Waldordnung.
  • Holz ist bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts nahezu die einzige Energiequelle. 1878 soll ein Viertel des Wienerwaldes geschlägert werden, um die leeren Staatskassen zu füllen. Josef Schöffel (Retter des Wienerwaldes) mobilisiert die Öffentlichkeit und kann so die drohende Katastrophe verhindern. 1905 wird vom Wiener Gemeinderat der Schutz des Wald - und Wiesengürtels beschlossen.
  • 100 Jahre später wird der Wienerwald von der UNESCO als Biosphärenpark anerkannt. 105.000 Hektar erstrecken sich über 51 Gemeinden in Niederösterreich und 7 Bezirken Wiens. Der Wienerwald zählt zu den größten geschlossenen Laubwaldgebieten Mitteleuropas und ist einer der artenreichsten Gebiete Österreichs.


Im Vordergrund links die Burgruine Mödling, im Hintergrund rechts der Husarentempel, den wir von fast überall in der Ebene sehen können. Der heutige Husarentempel wurde 1813 im Stil eines griechischen Tempels errichtet, ursprünglich aber von Fürst Lichtenstein, dem wir viele romantische Bauwerke in dieser Gegend verdanken.



So schön diese sonnigen Bilder sind, in diesen Tagen regiert die Dunkelheit und zieht uns in ihren Bann. Die Aufmerksamkeit geht zum Leisen, Unaufgeregten, der Blick richtet sich nach innen. Es ist die besondere Qualität der Zeit, die ich so gerne mit einem Feuer draußen im Garten feiere, morgen oder übermorgen. Wenn Flammen nach dem Schwarz der Luft greifen wird es in mir ganz warm und hell, die Erde atmet...


    


Kommentare:

  1. Da bin ich auch schon einmal herumgeklettert. Ich mag die Wintersonnwende und das Dunkle der Jahreszeit auch und das Feuer eigentlich noch lieber als im Sommer. Vielleicht bekomm ich den Winzer dazu, mir im Feuerkorb eines zu entfachen. Da hast du mich jetzt auf was gebracht ;)

    AntwortenLöschen
  2. Plätze und Perspektiven, die ich so liebe... wunderschön aus deiner Sicht auf Bild gebannt. Wir waren in der Steiermark und haben erst am Nachhauseweg über den Wechsel die Sonne und eine wunderbare Dezember-Lichtstimmung mit den Augen einfangen dürfen.
    Wie sieht es morgen Nachmittag bei dir aus - hast du Zeit auf eine kleine Runde mit Hund im Rauhreif?
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen
  3. Da sind wir schon gewesen, haben uns fast verlaufen und waren stundenlang unterwegs! Aber schöne war's.
    Deine Bilder sind toll. Hier ist auch wieder, oder eigentlich immer noch Nebel.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Das erste Bild ist herrlich wildnishaft, ich hätte nie gedacht, dass es gleich neben Zivilisation entstanden sein könnte!

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wunderschöne und beeindruckende Bilder, und es sieht aus wie im Frühling ....
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und ein wunderschönes 4.Advents-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich diese Bilder an zu schauen ein total anderer Ausblick wie bei mir und intressant was du geschrieben hast...
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Sehr stimmungsvoll deine Bilder. LG Anke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...