Donnerstag, 11. Februar 2016

Einmal musste es so kommen

Meine geliebte Kaschmirweste, die ich seit etwa fünf Jahren den ganzen Winter trage, konnte meinem Ellbogen auf einer Seite nicht mehr standhalten, das Loch war gleich mächtig. Ehrlich gesagt wunderte ich mich schon einige Zeit, dass es noch nicht passiert war, das Gestrick ist nicht sehr dick, dabei angenehm wärmend, macht keine Knötchen und war immer ein praktisches Kleidungsstück. Wenn man dergleichen zum Zeitpunkt des Kaufes wüsste, wäre das investieren in zwei Stücke durchaus eine Option. Da bin ich ein Gewohnheitstier, wenn ich etwas gerne trage, dann durchaus bis es mir vom Körper fällt, aber kaputt weiter tragen geht dann doch nicht. 



Dunkelgraues Gestrick im Winter macht das nicht die Stimmung gleich von früh weg trüb? Ich fand nicht, es passt einfach zu allem dazu und mit bunten Schals und Tüchern muss ich nicht jeden Tag überlegen...
Wegwerfen ist in diesem Fall noch lange keine Option! Wollreste besitze ich in Massen und allen Stärken, hier kam Sockenwolle zum Einsatz und in nullkommanix waren mit festen Maschen zwei Patches gehäkelt. Der Garnrest begrenzte die Größe, mehr war nicht da, aber das passte eh gerade.



So elegant wie früher ist meine Weste nicht mehr, muss sie auch nicht, ich trage sie zuhause und hoffe noch lange auf ihre guten Dienste und darauf, dass sie mir noch lange die Treue hält.

 

Habt ihr auch Lieblingsstücke, die ihr nicht missen wollt? Was macht ihr, wenn sich das gute Stück zerlegt? Weinen, wegwerfen, reparieren? An manchen Sachen hänge ich sehr, selbst schon für gartentauglich deklarierte Schuhe haben den Weg zurück ins gesellschaftliche Leben gefunden. Zum einkaufen geht es noch entschied ich, als sie geputzt da standen. manches ist auf eine Art fast schon angewachsen, oder?! Emotional auf jeden Fall...


  

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Lösung, liebe Elisabeth, nun kannst Du die so geliebte Jacke noch weiterhin ausführen :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Lieblingsstücke habe ich genügend, liebe Elisabeth. Und auch ich trage meine Lieblinge bis zum Geht-nicht-mehr auf. Egal, was sie gekostet haben. Leider bin ich handarbeitstechnisch nicht sooo gut aufgestellt, aber das macht eine Lieblings-Schneiderin aus dem Ort wieder wett :)

    Deine Jackenlösung ist pfiffig & perfekt! Wünsch' Dir ein schönes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    dir ist aber eh klar, dass das ab 15.2. ein Fall zur Verlinkung bei A New Life ist, gell? :o) Schön verschönert, dein Jackerl!
    Bussi und alles Liebe aus Rostrosenhausen
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/ruckblick-auf-den-januar-teil-2.html

    AntwortenLöschen
  4. liebe Elisabeth,
    ein wirklich schöne lösung hast du für dein lieblingsstück gefunden !
    um ehrlich zu sein, so echte "lieblingsstücke" habe ich bei Kleidung und schuhe nicht(eventuell meine gartenschuhe..??! )
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  5. hübsch ist deine Jacke geworden mit den bunten Flicken!
    Ich hänge oft an bestimmten Schuhen, wo ich mich erinnere, dass ich mit ihnen zum Beispiel durch halb Rom gegangen bin... oder eine gestreifte Bluse, die ich vor Jahren in Irland gern getragen habe, die gebe ich nicht weg... also ich verbinde Kleidung meist mit schönen Orten,
    lg

    AntwortenLöschen
  6. eine hübsche rettungsaktion!!!
    ich hab letztens auch eine strickjacke gerettet - folklore-grobstrick, ein 16 jahre altes souvenir aus rumänien - das viele tragen hatte auch die ellbogen durchkommen lassen. ich hab reste einer dirndl-schürze draufgenäht - passte zum thema :-)
    sowieso liebe ich ja meine klamotten heiss und innig. da wird viel geflickt und ausgebessert.....
    xxxx

    AntwortenLöschen
  7. Es ist immer noch toll wenn man sie so reparieren kann!
    Ja, ich habe erst gesgat zu meinen Schatz o man ich habe es seit 2012 schon das gute Stück aber leider nur noch zum wegschmeissen. In den letzten Jahren nur noch daheim an gezogen. Vielleicht wars die Erinnerung als ich mein Schatz kennen gelernt hatte. Da meiste trage ich lange auf und es wandert in den Müll da es meistens nicht mehr verwehrtbar ist.
    Manche wenn ich lese da ist noch nicht mal einmal getragen und wird raus geschmissen das könnt ich nicht.
    Lieben Gruss Elke
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ganz toll repariert. ich liebe das Erhalten und Reparieren aller meiner Lieblingsstücke, kann noch richtig Socken und löcher stopfen (sieht aber nicht so elegant aus wie deine Flickerl!)

    AntwortenLöschen
  9. Warum nur noch für zu Hause? Das ist sehr hübsch geworden, das kannst Du doch zeigen. Eine super Idee, und ... Du kannst das ja auch noch so fein!
    Ich trau es mir gar net schreiben. Meine Lieblingsjacke ist 13 ! Jahre alt. Aber ... sie war einmal fast 2 Jahre verschwunden. Vergessen bei meiner ältesten Tante, sie hat sie gleich in ihren Schrank verräumt und ich suchte, suchte und war schon traurig, hab Abschied genommen. 2 Jahre später findet die Cousine die Jacke im Schrank der Mama und hat sich an meinen Verlust erinnert ... Nein, die Tante ist zu alt um noch zu verstehen was sie da für einen Schatz, zu meinem Leidwesen, in ihrem Schrank "versteckte"
    Ich mag es gern, wenn nicht "weggeworfen" wird, seh mit Entsetzten was einige Mitmenschen für einen Umgang mit den Dingen haben ....
    liebe Grüsse
    ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Wie süüß! Ich werfe auch bestimmte Sachen nicht weg und trage manche Teile mehr als 15 Jahre, mal mehr, mal weniger. Wir gehören ja auch vom Alter her nicht zur Wegwerfgesellschaft. Deine Flicken sind total genial. Schönes Wochenende!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elisabeth!

    Ich bin auch ein Fan von Reparaturen aller Art. Insbesondere versuche ich, dass Kleidungsstücke so lange wie möglich leben dürfen.

    Auf meinem Blog habe ich daher vor einem Jahr eine Linkparty gestartet "fix it - reparieren ist nachhaltig". Dein Beitrag würde sehr gut dazu passen, hättest Du Lust ihn zu verlinken?

    Die aktuelle Linkparty ist hier zu finden

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2016/02/01/fix-it-reparieren-ist-nachhaltig-11/

    Würde mich sehr freuen, denn das ist wirklich eine sehr kreative Reparatur!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elisabeth,
    gehäkelte Ärmelflecken - das ist ja eine tolle Idee und sie sehen toll aus.
    Und ich finde Deine Jacke durchaus ausgangstauglich.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...