Samstag, 23. April 2011

Osternest

Ordnung die wir nicht als solche erkennen nennen wir gewöhnlich Chaos.



Dieses Chaos hört auf den Namen Nest und ist mein Lieblingsbild für dieses Wochenende. Ich liebe Chaos, das erst aufgedröselt werden muss, um zu erkennen welchen Namen die Ordnung hat.

Zu keiner anderen Zeit als gerade jetzt tut sich laufend so viel Neues auf. Um das wahrzunehmen braucht es ein Nest aus Bereitschaft in uns, gebildet aus einzelnen Zeitsträngen des langsamer werdens und sich ein-lassens.

So wünsche ich euch allen ein schönes Osterwochenende und allen LeserInnen ein Nestchen mit Freude, wie immer die Eier darinnen aussehen mögen.

Kommentare:

  1. Danke du Liebe, auch von mir an dich nochmal herzliche Ostergrüße!
    Alles Liebe, Traude
    ~~♥ ♥~~
    PS: Apropos Ordnung, wusstest du, dass es einen horizontalen und einen vertikalen Ordnungssinn gibt? Der vertikale ist der eher schlichtende: Aufeinanderstapeln, in Reih und Glied stellen, Aufbewahrungsregale ... Ich bin eine Vertreterin des horizontalen Ordnungssinns: Ich verteile alles um mich herum. Das verschafft mir Überblick. Manche Leute halten das für Chaos ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du schön ausgedrückt!
    Liebe Ostergrüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...