Freitag, 1. März 2013

Raketenstart in den Frühling

Gestern vormittag, am letzten Tag des Februar sah es noch so aus. Schnee durch den sich die Schneeglöckchen durchgearbeitet haben, denn vorgestern lag da noch eine dicke Schneeschicht. Heute ist hier alles aper und wir hier im Osten Österreichs hoffen, dass wir endlich, endlich Sonne auf unseren Himmel bekommen.



Gestern leuchtete sie durch einen Dunstschleier und machte uns so hoffnungsfroh. Mit wie wenig man schon glücklich sein kann, wenn man monatelang hungerte, nach Licht und Wärme. Unser Winter war der dunkelste seit Menschengedenken und laut Statistik seit 130! Jahren. 
Auch wenn wir uns darauf einstimmen können und unser Licht von innen pflegen, unser Körper hat doch Bedürfnisse und braucht eine bestimmte Menge an Sonnenstrahlen, mir fehlten sie zuletzt, obwohl ich mich viel im Freien bewegte.



In der Gesellschaft von lieben Menschen Spaß zu haben, zu lachen und sich zu freuen hilft über die grauen Zeiten hinweg. Tja, auch die Schneeglöckchen haben sich gemeinsam durch die weiße Decke gekämpft...

Jetzt juckt der Gartenfinger gewaltig, ein bisschen muss die durch und durch feuchte Erde noch trocknen und die letzten Reste des Schnees verschwinden, dann kann es losgehen!

Die ersten weiblichen Blüten der Haselnuss sind aufgeblüht und die Rosentriebe schieben, man kann fast zuschauen dabei.



Sieht doch mächtig nach Frühling aus! Ein kleiner, feiner Post diesmal. Ganz aktuell von meinem geografischen Lebensmittelpunkt.
Kann ich euch ein schönes vorfrühlingshaftes Wochenende wünschen? Ist das nicht vermessen? Angesichts dieser Bilder, Abbilder einer höchst erfreulichen Realität vor unserer Haustüre, wage ich es. Habt es also frühlingsfrisch fein UND sonnig, wo immer ihr seid. Und wenn ihr dies hier lest, wünscht es mir bitte auch, die Sonne nämlich, sie hat sich (wenn wundert es) schon wieder versteckt. 



Jetzt muss ich aber raus, die frische  ungewohnt warme Luft atmen und das Frühlingsgezwitscher der Vögel hören. Einfach wunderbar!

    

Kommentare:

  1. Ja liebe Elisabeth, der Frühling steht in den Startlöchern.
    Ich freu mich drauf. Habe Sehnsucht nach Sonne, Wärme und blühenden Blumen.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Elisabeth!Oh,wie schön,der Anblick,endlich ein bisserl Farbe im Garten,jeden Tag gibt´s mehr zu sehen,gell!Mich hat´s gestern schon gejuckt und hab a bisserl umgestochert im Garten und auch einiges erblickt!Heute lässt sich die Sonne leider nicht blicken bei uns!Ich wünsch dir ein schönes,sonniges Frühlingswochenende!LG Andrea!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth, es gibt also doch noch Hoffnung auf Frühling! Das lässt durchhalten. Hier ist noch alles grau, ohne Sonne, dafür Schnee wohin das Auge blickt. Allerdings, die Schneeglöckchen bohren sich durch die weiße Schicht hindurch, habs heut gesehen...
    Deine Bilder sind so wunderbar. Eine Freude sie anzuschauen. Danke!
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elisabeth, habe deinen Blog gerade erst entdeckt und bestaune deine prächtigen Frühlingsbilder. Die Rosenknospen sind sehr viel weiter bei dir als hier nördlich von Berlin im Land Brandenburg. viele Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elisabeth!
    Schöne Schneeglöckchenbilder! Heute gab es ja auch wieder den langersehnten Sonnenschein, aber leider musste ich ja arbeiten und konnte ihn nicht genießen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elisabeth,
    es kann nicht mehr lange dauern. Bei uns flogen heute die ersten riesigen blauschwarzen Holzbienenköniginnen. Das ist mir immer der Beweis: Der Frühling kommt.
    Liebe grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth, jetzt wird es wirklich Frühling. Toll, dass bei Dir schon die Schneeglöckchen sichtbar sind. Lange wird es hier auch nicht dauern.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. ja, liebe elisabeth, das ist der richtige ausdruck: raketenstart!
    es schauen überall helle spitzen raus - ob bäume, sträucher oder blumen.
    das ist herrlich anzusehen!
    alles liebe
    margit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, liebstige Elisabeth,
    ich glaube, JETZT hast du deine Sonnenstrahlen aber, gell? :o))))))))))))))))))))))))))))))
    Echte Tagerln sind und waren das zuletzt, der Wind heute war vielleicht nicht so fein, aber was soll's!
    Soso, und du siehst auch schon Bärlauch spitzeln? ;o)) Bevor wir das mit dem "Jahrestag" (oder ein paar Tage auf oder ab) besprechen, noch eine andere Frage:
    Wir könnten schon wieder ein Mini-Bloggertreffen machen, und zwar bei der Bloggerin Birgit (Unser Landhaustraum) in Kottingbrunn, sie macht dort eine Frühlings- und Osterausstellung, und Christine (Elfengarten) & ich werden am Sa irgendwann zwischen 15 und 18 Uhr hingehen. Hast du Zeit und Lust???
    Ich schick dir ganz liebe rostrosige Grüße,
    herzlichst, Traude

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...