Sonntag, 17. März 2013

Aufgeweckt / 3

*Erwecke deine Talente*
*Erwecke deine innere Führung*
 “Always be a first rate version of yourself, rather than a second rate version of someone else.” Judi Garland


Neue Erkenntnisse der Positiven Psychologie zeigen es auf: Je mehr wir unsere eigenen Stärken entwickelt haben und leben können, umso sinnerfüllter und glücklicher empfinden wir unser Leben. Ihr seht mich hier am Fuß des Leuchturmes am Sheep´s Head in Irland. Dieses Foto ist seit Anfang März auf meinem persönlichen Jahreskalender aufgeblättert. 

Es wirft die Frage auf, von welchen Motiven ich mich im Alltag leiten lasse und ehrlich gesagt, diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Viele Jahre durch ein System gegangen, das ein anpassen an einen allgemein anerkannten gesellschaftlichen Konsens gefordert und gefördert hatte, befinde ich mich seither in einem Prozess des wieder zurück Findens zu den eigenen Kraftquellen und Ressourcen. 
Schule machte tüchtig für ein braves Leben, in dem wir funktionieren. Weniger allerdings für ein Leben, in dem wir unsere kreativen Kräfte entdeckten und auslebten. Die eigenen Talente zu entwickeln, empfinde ich nicht als Luxus, sondern als Notwendigkeit. Je eher wir es schaffen, Kinder von Anfang an in ihren Stärken zu fördern und sie in ihrer individuellen Persönlichkeit anzuerkennen, umso eher könnte die Welt Antworten auf anstehende Herausforderungen finden. Wir sollten aufhören, dauernd auf die Schwächen zu schauen und diese zu bewerten!
Meine Erfahrung geht dahin, dass gesunde Menschen sich gerne für eine Gemeinschaft einsetzen. Die Angst, es würden lauter Egoisten gezüchtet, die auf Kosten der Allgemeinheit gut leben wollen ist unbegründet. Hoher gesunder Selbstwert führt zu mehr Freude und Hingabe an den eigenen Auftrag, an Menschen oder eine Sache. 

Dieses Bild erinnert mich daran, mich im Alltag immer wieder darauf zu besinnen, was mir Freude macht. Kleine und größere Auszeiten helfen dabei, die innere Stimme zu hören und das eigene Leitsystem zu erkennen. Das Leben wird leichter, weniger Umwege und eine klare Vorstellung davon, in welche Richtung mein Weg führt, bestärken mich darin, meinem eigenen Leuchtfeuer zu folgen.

Hier  geht es zu den bisher erschienenen Seiten dieses Kalenders.

   

Kommentare:

  1. Es ist so wichtig, die Talente und Freuden aus sich heraus zu kitzeln, von denen man schon glaubt, sie verloren oder nie entdeckt zu haben. Ein Foto voller Lebensfreude und Zufriedenheit.

    Viele Grüße von
    Madame Merci

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    da hast du wohl recht. Trotzdem ist es schwierig, dieses Wissen schon auf Kinder anzuwenden. Im Vordergrund steht ja da erst mal das Erwerben von Fähigkeiten, die hinterher ein Auskommen ermöglichen. Hat man dieses Auskommen als erwachsener Mensch erreicht, dann ist es einfacher, sich von seinen Wünschen und Neigungen leiten zu lassen. Mit Existenzsorgen wäre das ein schwieriges Unterfangen. Ob bei Kindern oder Erwachsenen, das rechte Maß zu finden, ist die Kunst. Es ist schön, dass du so eine positive Einstellung gefunden hast. Letztendlich bestimmt jeder selbst den Kurs seines Lebens. Und da darf man sich selbst nicht vergessen. Übrigens ist das Foto zum Thema gut gewählt: Elisabeth, die trotz Gegenwind sich nicht entmutigen lässt.
    Herzliche Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    danke für die vielen persönlichen Gedanken von dir, die auch mir sehr wertvoll erscheinen und zum Nachdenken anregen!
    Ein sehr sympathisches Monatsbild, das Glück und Freude ausstrahlt!
    Ich war heute nachschauen, deine begehrten Foto-Objekte haben den Schnee und den Eiswind gut überstanden - sie sind ja bestens ausgerüstet.
    Wenn du Zeit hast, melde ich doch bitte.
    Einen guten Start in eine angenehme und schöne neue - hoffentlich nun frühlingshaftere - Woche wünscht dir
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elisabeth,
    wieder einmal toll, hier zu lesen.
    So schöne Bilder und dann noch so feinsinnige Gedanken.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebstige Elisabeth!
    Ha! Meinem eigenen Leuchtfeuer folgen - genau!
    Das will ich jetzt auch! Hatte heute ein gutes Gespräch mit meiner Physiotherapeutin.
    Nach der Kur wird (beruflich) alles anders werden, denn so, wie es jetzt ist, macht es mich kaputt. Und das wäre doch schade, gell :o))
    Drück dich!
    Danke auch für deine liebe Mail!!! Auf bald!!!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
  6. Du bringst es mal wieder genau auf den Punkt! Die eigenen Stärken und Schwächen sind ein großes Geschenk - ja, auch die Schwächen, sie entpuppen sich erst bei genauerem Hinsehen als Stärke.
    Wer vor innerer Stärke sprüht, kann auch gut weitergeben - so wie Du!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...