Donnerstag, 14. März 2013

Grell!

O.K. Der Winter tut so, als wollte er sich partout nicht von uns verabschieden. Wo seid ihr, die ihr ihn euch immer weiß gewünscht habt? Jetzt glaubt er wohl, das gilt für alle Zeiten?
Ich trotze dem frostigen Gesellen jetzt erstmal mit Farben. Ob ihn das beeindruckt wird sich zeigen. Vor ein paar Wochen selbst dem Farbigen so nebenher entwöhnt, wollte mir kein knalliges Foto mehr aus dem Archiv springen. Wie nach einer Diät, da kann man auch nicht aus dem Stand wieder alles essen.



Ich weiß nicht wie es euch geht, aber jetzt ist es soweit. Ich brauche Farben, egal welche. Pink und rot ist nicht verkehrt! Besonders dieses hier. 
Einmal in den vergangenen Jahren kaufte ich pinkfarbenen Eierfarbe, dann kamen die pastelligen Töne und zarte Naturfarben in Mode. Wenn ich ans Osterfrühstück denke, fallen mir immer auch diese Eier ein. Alles, was sich sonst weiß aus der gefärbten Schale pellen lässt, war in diesem Fall pink und azurblau bis zum Anschlag. Essen wollte das keiner, trotzdem sind sie für mich noch immer die Nummer 1 unter den gefärbten Eiern.



Auch die Natur legt jetzt bald zu, aber wie! Meist muss man auf den Fotos Farbe wegnehmen, so grell erscheinen manche Blüten der Kamelien und Rhododendren auf Fotos. Sie leuchten selbst bei schlechtem Wetter so unglaublich intensiv. Von Weitem zu erkennen, lassen sie uns staunen. Die sind doch tatsächlich echt! In Irland blühen sie schon im Februar und dann noch eine Weile. Der Frühling weiß, wonach wir dürsten.



Wir haben die Iden des März. Streng dich ein wenig an Frühling, wir sehnen uns nach der ganzen Palette!





Kommentare:

  1. Deine Farbkleckser tun gut, liebe Elisabeth. Ich hatte Primeln für draußen gekauft, in verschiedenen Rosatönen und knallrot. Zum Glück hatte ich sie noch nicht in die Kübel gepflanzt Sie stehen jetzt vor dem Fenster und auf dem Frühstückstisch - Heute früh: 10 Grad minus. Und Schnee Und Eiszapfen - muss ich mal knipsen.

    Aber dann, wenn die Sonne ihre Stärke zeigt und die Wolken verschwunden sind, dann werden wir uns wundern, welch Leben uns entgegenspringt. - wäre es doch endlich so weit !!

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Was für herliche fröhliche Farbklekse,
    genau das richtige bei diesem Wetter, liebe Elisabeth
    Hoffe der Winter vergisst nicht, das nächste Woche Frühlingsanfang ist, und verlässt uns.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaa, bitte, endlich Farbe...! Ich mag den Winter. Ich liebe Schnee und frostiges Wetter, aber für dieses Jahr reicht es wirklich! Meine Kamelie steht auf dem Balkon schon in Knospen und wartet nur darauf, endlich in kräftigem Pink erblühen zu dürfen.

    Liebste Grüße aus dem frostig kalten, verschneiten Norden :-(, aber immerhin scheint die Sonne :-)

    Susanne
    P.S.: Ich melde mich!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth!
    Danke für deinen netten Bericht über unseren Ausflug!
    Ich hab dich für einen Award nominiert.
    Du kannst ihn auf deinem Blog verlinken.
    Schau bei meinem letzten Post nach.
    Alles Liebe,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebstige Elisabeth,
    ach DIESE Art von Rosa hattest du im Sinn, als du von rosa Ostereiern sprachst!!! Auwei, dann ist mein Mitbringsel-Ei vermutlich viiiel zu dezent - da ist das Rosa nämlich ein ganz zartes, das wirkt dann vermutlich neben deiner peppigen Eierpracht wie eine noble Dame aus altem Adel neben einer Clique von Disco-Girls. Aber macht nichts, solche Kombinationen können ja auch sehr interessant sein ;o))
    Ich gehöre übrigens auch zu denen, die sich weiß gewünscht haben - aber ich schränke das schon immer ein: Ich wünsche mir weiße Weihnachten und ich wünsche mir Schnee auf den Bergen un dbis zu einem gewissen Grad auch im Garten - aber im März sollte damit dann Schlussausbasta sein!
    Deine Bilder tun jedenfalls gut, das weckt auf! :o))
    Ich drück dich ganz lieb - und bitte richte deinem Sohnemann alles Gute aus (also nicht schon vorher sondern dann, wenn's so weit ist :o))
    Mach dir ein wunderschönes Wochenende!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elisabeth!
    Ich wollte ihn nicht weiß, ich schwöre! ;-)
    Jetzt schneit es doch schon wieder!!
    Da tun deine farbigen Bilder richtig gut.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschönes Bild, das mit den Fenstern, sie erinnern mich an Frankreich.

    Herzliche Grüße
    Madame Merci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Madame Merci, ja das Bild ist in Marseille aufgenommen. Du kennst Frankreich :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...