Sonntag, 20. Februar 2011

King´s Speech - der Film

Wenn nur EIN Mensch an dich glaubt und dich unterstützt. 
Wenn nur DU einen anderen Menschen unterstützt und an ihn glaubst.

Zurück von einem bewegenden Kinoabend. 

Colin Firth als stotternder König George der VI. zeigt fast unüberbrückbare Herausforderungen über die ganze Länge des Films. Wir zittern mit und zählen auf ein gutes Ende. Die Spannung hält, bis zum letzten Schnitt!

Hier wird etwas über die Gleichwertigkeit der Menschen erzählt und Mut gemacht, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Dass oft gesellschaftliche Stellung über Herzensbildung, Intuition und Talent gestellt wird, ist irgendwie vertraut. Dieser Film beleuchtet, wie es auch anders gehen kann.
Ich war fasziniert davon, wie fein und differenziert in diesem Film Menschen für ihren ganz spezifischen Beitrag für die Gemeinschaft dargestellt werden. Und wie wichtig es sein kann, nicht nach oberflächlichen Kriterien zu urteilen. Seiner Bestimmung zu folgen mag nicht immer leicht sein, aber es mag wichtig sein. Vielleicht nur für einen einzigen anderen Menschen, oder auch für ganz viele. 

 


Die Musik zur Schlüsselszene kommt von Beethoven und ich versichere euch, dass ihr sie hören wollt, wenn ihr den Film gesehen habt. Vielleicht ja auch schon vorher. 
Ein großartiger Film, für mich jedenfalls, und sicher auch in der Originalversion sehenswert.

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    ich lese fast täglich in deinem blog - bin selbst aus Oberösterreich und immer wieder beeindruckt und überrascht, mit welcher Freude und Überlegung du in deinem blog über die Welt und die "kleinen" Freuden berichtest. Bitte weiter so!
    Den Film möchte ich mir auch ansehen, noch dazu wo Colin Firth, seit Pride and Prejudice mein erklärter Lieblingsschauspieler ;), mitspielt. Dein Kommentar dazu macht Lust auf einen Kinoabend und ich denke, dass man mit einem vollen Herzen und einem guten Gefühl das Kino verlässt.
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Danke Karina für deine liebe Worte. Herzlich Willkommen auf kleine Freude!
    Ich erinnere mich auch gerne an Stolz und Vorurteil. Wunderschöne Landschaftsaufnahmen. Unter den Kostümfilmen sicher ein Highlight.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...