Sonntag, 13. Februar 2011

Herrliche Wintertage am Weissensee

Den Winter genießen wir in Österreich traditionell gerne mit Brettln unter den Füßen. Anders ist es kaum zu erklären, dass hier am Weissensee in Kärnten Landsleute nur ausnahmsweise anzutreffen sind. Der Weissensee im Winter - immer noch ein Geheimtipp. 6,5km² groß die Fläche, im Moment wenigstens 30cm dickes Eis und eine geräumte Bahn von 24!km Länge bieten Möglichkeiten für ein besonderes Naturerlebnis.
Dieses Jahr begeisterte uns neben dem herrlichen Wetter die Qualität des Eises. Natureis vom Feinsten, täglich von Eismeister Norbert Jank (aktuelle Info auf der Webseite) optimal prepariert.

Mit diesen Bildern möchte ich euch zeigen, was hier auf 900m Seehöhe Holländer, Deutsche und - zugegeben - auch ein paar versprengte Österreicher vor atemberaubender Kulisse so alles unternehmen.



Eislaufen bis zum Abwinken! Gemütlich oder schnell. Jedes Jahr Ende Januar nehmen an die 3000 bis 4000 Holländer an einem 200km! Lauf teil. In dieser Zeit bleibt kein Bett in dieser Region kalt.



Aber auch außerhalb dieses Rennens gibt es fast jedes Wochenende Bewerbe für Gäste. Da muss fleißig trainiert werden. Platz genug, denn die geräumte Bahn mit 7m Breite erlaubt bummeln oder überholen, Platz für jede Geschwindigkeit.




Das Eis weist verschiedene Qualität auf, je nachdem, bei welchen Bedingungen es entstanden ist und wie sich das Wetter in Folge gestaltet. An manchen Stellen verlaufen größere oder kleinere Risse. Fahren auf Natureis kann gar nicht langweilig werden, es erfordert Konzentration und Einstimmen auf die herrschenden Verhältnisse.



An der geräumten Bahn entlang, aber nicht nur dort führt auch eine Loipe, der See liegt windgeschützt und bietet sehr angenehme Bedingungen zum langlaufen.


Wandern auf dem Eis. Dieses Jahr liegt nur eine dünne Schneeschicht auf dem Eis, es erlaubt überallhin zu gehen, wo es einem gefällt. 





Eistauchen, Apnoetauchen in die Tiefe und Eisgolfen wäre mir viel zu kalt, aber auch hier gibt es echte Fans. Neopren und Sauerstoffflaschen, ein rechteckiges Loch im dicken Eis und dieser sehr speziellen Sportart steht nichts mehr im Weg.



"Eisstockschießen mit Opa" steht im Hotel an der Anschlagtafel. Und Opa kann das definitiv und gibt gerne seine Tricks weiter. Viele Hotels, die direkt am See liegen, halten eine eigene Bahn für die Gäste in Schuss. Aber auch Geübte kommen hierher, um in alpiner Luft ihrem Hobby zu frönen.



Nach dem Bewerb muss gefeiert werden. Das Schnapserl ist nicht weit. Es heißt doch auch so treffend Zielwasser.



Fußballspielen mit einem Eisklotz, während sich die Lehrer am Schulausflug mit heißer Schokolade laben.



Am Ronacherfels, der etwa in der Mitte des Sees liegt, sitzen wir täglich auf dem Eis, um eine kleine Pause einzulegen. Würstl, Strudel, Glühwein, Tee und Sonnenschein sind perfekte Ingredienzien für winterglückliche Bauchgefühle.


Elegant, mit Hund, mit Kind. Diese riesige Eisfläche zieht magisch an. Der Blick fällt Richtung Westen auf die schneebedeckten, schroffen Spitzen der Dolomiten, Richtung Osten auf Bäume. Fichten und Kiefern ankern das Auge im Grünen.





Mancher bewegt nicht nur den Körper, hier wird auch gelesen und philosophiert, wie diese Bilder beweisen.






Fast hätte ich es vergessen: Die Gondel auf die Naggleralm bringt diejenigen mit den Brettn unter den Füßen auf die Pisten!

Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Dann schaut noch mal auf einen nächsten Post vorbei. Da möchte ich euch einen kleinen, feinen, wunderbaren Rückzugsort vorstellen. (Hier auch jetzt gleich)




 Jetzt aber genug gearbeitet, ich bin noch mal schnell für eine Runde weg!

Kommentare:

  1. Das sind echt beeindruckende Bilder,ich bin zwar eine halbe Kärntnerin aber am Weissensee war ich noch nie.
    Herzliche Grüße aus dem Waldviertel
    Silvia-Maria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,

    fantastische Aufnahme - da bekommt man Lust, dort mal Urlaub zu machen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,

    vielen Dank für diese schönen Impressionen und Beschreibungen! Es ist immer wieder schön neue Orte und Landschaften kennen zu lernen, v.a. da man sie sonst vielleicht nie gesehen hätte!

    Herzliche Grüße Mirjam

    PS: Danke für Deinen lieben Kommentar zum Award. Wir können das total gut verstehen. Es soll ja einfach Spaß und Freude machen und nicht zu viel werden...! Aber jetzt weist Du, dass wir ein Fan Deines Blogs sind ;-)!

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich tolle Fotos. Ich glaube am Wörthersee gibt es auch so eine Eislaufbahn, wenn mich nicht alles täuscht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...