Sonntag, 9. Februar 2014

Im Granny-Fieber

Die Decke ist fertig.

Mit Gipsfuß und Tagesfreizeit ausgestattet musste letztes Frühjahr etwas her, womit ich Zeit verbringen konnte und was natürlich auch Spaß machte, denn Unspaß hatte ich ja wie ein Klotz am Bein. Spontan begann ich zu häkeln, Granny Squares. Das ging auch gut mit hochgelagertem Bein. An viele Jahre lustvolles Handarbeiten konnte ich anknüpfen, auch wenn dazwischen Jahre lagen, wo ich nie eine Nadel in der Hand hatte. So begann ich einfach mit drei Knäueln Baumwollgarn. Quadrate zu häkeln hat was Meditatives, es half mir (neben lesen) zu akzeptieren, dass mein Leben für etliche Wochen in anderen Bahnen verlaufen würde.


Drei Farben und die entsprechende Entwürfe für eine Decke entpuppten sich bald als zu langweilig und so bestellte ich noch Farben dazu, nur das Muster  wollte ich nicht ändern. Abzuschätzen, wie das fertige Stück aussehen würde ist gar nicht so leicht. Welche Größe, für welchen Raum, sind Fragen die sinnvollerweise vor der Arbeit geklärt sein sollten. Ich legte jedoch einfach drauf los, wie es mir gerade einfiel. Das ganze Projekt hatte offensichtlich eine therapeutische Funktion! Doch mein Bedürfnis nach mehr Farbe wuchs mit jedem fertiggestellten Quadrat. 



Es hob meine Laune eindeutig, wenn orange, türkis und hellgrün unter meinen Fingern Formen annahmen. Heute würde ich die Farben wahrscheinlich anders aussuchen, aber gerade diese Zusammenstellung erzählt eine Geschichte, die Geschichte meiner Genesung: Vom gedämpften Gemütszustand hin zu einer fröhlicheren Grundstimmung und der Zuversicht, bald wieder richtig laufen zu können.



Als ich wieder gehen konnte hatte ich 117 Stücke fertig und das Projekt musste erstmal ruhen und auf den nächsten Winter warten. Nach Weihnachten war es soweit, Zeit und Freude die Häkeldecke fertigzustellen hatte ich zum Glück. Fäden vernähen, die Stücke spannen und alles zusammennähen, einen Rand häkeln, das alles macht sich nicht im Handumdrehen. Und trotzdem, es machte mir Spaß! Wenn solche Arbeiten nicht abschrecken, kann es sich nur um eine neue Leidenschaft handeln, oder?



Ganz ungeplant knüpfe ich an ein Hobby meiner Jugendzeit an. Entspannend und gleichzeitig spannend - wie wird die Decke aussehen, entspricht sie meinen Erwartungen? Egal wie, ich mag sie! Therapie erfolgreich gewesen...

Eckdaten der Granny Square Decke: 190x115 cm groß, ca 1500g schwer. 117 Quadrate, für den Rand kamen Reste zum Einsatz. Aus reinem Baumwollgarn, gehäkelt mit Nadel Nr 3. 

       


        

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth, ich hoffe du brauchst nie mehr einen "Unfall" um Grannys zu häkeln! Deine Decke ist herzallerliebst geworden. Die Farben gefallen mir soooo gut und sie passen zum Frühling. Ich umhäkele ja gerade meine Wärmflasche mit Dreiecks-Grannys. Das ist eine gewisse Herausforderung, da die Dreicke doch voneinander abweichen...das ist meine persönliche Un-Perfektion! ;-)
    Oh der von dir eingestellte Cursor macht mich ganz irre, überall rote Pünktchen...ist das wegen Karneval?? ;-)

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Prachtstück, liebe Elisabeth, und es wird dich immer an diese "ruhiggestellte" Phase deines Lebens erinnern. Handarbeiten ist eine besonders schöne Form der Meditation, finde ich. Gesammelt sein, es fließen lassen, evtl. kreativen Eingebungen folgen, und dann all die Gedanken, die mit eingearbeitet werden und die Freude der Vollendung.
    Kann es sein, dass du noch eine Decke in Arbeit hast? Ich erinnere irgendwie aus einem anderen deiner Posts pinke Farbtöne? Herzliche Grüße Pepe

    AntwortenLöschen
  3. Genau, ein PRACHTSTÜCK ist es geworden! Und ganz sauber und gleichmässig gehäkelt. Viel Freude mit dem guten Stück :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, beachtens- und bewundernswert!
    Ein tolles Therapie-Ergebnis ;o)
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen
  5. Nie im Leben hätte ich solch eine Geduld. Toll gemacht !!
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  6. hallo liebe Elisabeth,
    wow - deine decke ist fertig!!! Kompliment. und mit wirklich schönen farben....
    alles liebe
    margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    ich finde, deine Decke ist ein Prachtstück geworden!!! Hut ab vor so viel Ausdauer! :o)
    Fühl dich lieb gedrückt von einer heute hundemüden Traude (Christine hat uns im Park sportlich gefordert - schade dass du nicht dabei warst, aber wir haben für dich - und an dich denkend - ein paar Bäume geherzt!)
    Bussi, trau.mau
    ღღღ

    AntwortenLöschen
  8. Schicke Squares - hab ich schon mal vor Urzeiten gemacht, sie einzeln in eine große Plastiktüte getan - bis die Motten sie gefressen haben.
    Ich hoffe, dass meine neuen Squares nicht das gleiche Schicksal erleiden.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...