Donnerstag, 20. Februar 2014

Fensterbrettblues

Viele Jahre blieben meine Irlandreisen auf Naturerlebnisse beschränkt, ich hatte einfach Vorbehalte als Frau alleine in ein Pub zu gehen. Dumm, wie sich später herausstellte. Denn einmal überwunden, erwiesen sich meine Ängste als völlig unbegründet. Farmer am Tresen lümmelnd, am Nachmittag auf den Abend oder sonstwas wartend freuen sich immer über ein wenig Abwechslung. Die Touristin freundlich ausfragen kommt da wie gerufen. Nie kam mir jemand ungut. 
Das Pub ist öffentlicher Raum, der Schutz vor dem Wetter und Labsal bietend jedermann als Wohnzimmer zur Verfügung steht. Dabei ist der Raum meist begrenzt, wie hier in Kilcrohan auf der Beara Peninsula. Die Sängerin einer kleinen Gruppe mit feiner Besetzung, die hier mitten am Nachmittag wunderbar aufspielt (Anfang April!, also auch außerhalb der Tourisaison) sitzt auf dem Fensterbrett. Links von der Djembe sind es noch etwa 4 Schritte bis zum Tresen. Hinter dem Gitarristen ebensoviele Schritte bis zur Tür. Die Zuhörer stehen großteils oder sitzen auf den wenigen Hockern weiter hinten im Gastraum. Gemütlich allemal, auch wenn es nicht so erscheinen mag.


         alle Fotos in diesem Post: Georg Vees


Die Musik begeistert - immer! Sie nimmt ihren Weg zuerst übers Herz der Musiker, bevor sie über die Stimmbänder, Saiten und Hände entlassen und zu den Ohren und den Herzen der Zuhörer gelangt. Manche der Anwesenden singen mit, es ist als würde man wichtigen Geschäften nachgehen. Singen, musizieren und zuhören sind wichtig für die Seele, dabei ein bisschen reden, lachen, trinken! 

Manchmal denke ich, es wäre besser, es gäbe keine Aufnahmetechniken, man könnte Musik nur live hören. Alle Musiker dieser Welt wären begehrt, bräuchten keine Nebenjobs und würden von einem Ort zum nächsten gereicht, wir alle würden mehr singen und selbst Musik machen...



Nun noch ein paar Bilder von Klippen und Meer, es gab schon länger keine Fotos von Irland hier! Ich bereite mich langsam auf neue Abenteuer im Frühjahr vor.




Infos zu geführten Wanderungen im Südwesten Irlands findet ihr hier (Link anklicken). Die Wandersaison beginnt zu Ostern und endet weit im Herbst. Diese Fotos sind von Ostern letztes Jahr.





Kommentare:

  1. Hallo liebe Ingrid...
    oh...so herrlich...Irland, Island, Schottland...da verspüre ich Sehnsucht. Wer weiss vielelicht irgenwann darf ich es auch live geniessen.
    Die Musik höre ich auch ohne Ton und stelle es mir urgmütlich vor so beengt in einem Pup zu sitzen. :-)

    Liebei Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön - ich habe für heute Abend auch schon was vor - habe gesehen, dass du die Labels pflegst und Irland steht gleich oben an - also bis dann - bin ganz begeistert.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön liebe Elisabeth, ich mag Irland, die zerklüftete Landschaft und die Weite des Landes. Einen feinen Post hast du geschrieben.

    Liebe Donnerstagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die wieder so eindrucksvollen Bilder und Zeilen .............Da kommt Fernweh auf ............
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Musik verbindet... egal wo man auch hin kommt, fremde Sprachen sind da kein Hindernis. Das durften wir schon auf vielen Chorreisen erleben... da entstehen so wunderbare Erinnerungen wie deine!
    Alle Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ach ja, da kommt mein Irland-Fernweh auf. Musik in den Pubs - da wäre ich auch gern an dem Platz.
    Ich möcht auch hin!!!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Impressionen aus Irland!! Ein echtes Pub ist bestimmt mal ein Erlebnis der besonderen Art!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. herrlich! ds muss wirklich super sein. spontan und einzigartig!
    danke für die schönen bilder....
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich Deine Fotos sehe, bekomme ich auch den Blues....Viel zu lange ist es schon her, daß ich auf der Insel war. Dafür höre ich - im Winter - fast täglich irische Musik. Sie geht einfach direkt in mein Herz und läßt mich sofort mitsingen :) Danke für Deine Bilder....

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...