Samstag, 25. August 2012

Durch Löcher schauen

Ausklinken, durch wirbelnde Löcher in andere Welten schauen. Verbindung aufnehmen mit den Farben hinter dem Schleier. Verbindung aufnehmen mit sich selbst.

Draußen in der Natur geht das besonders gut.



Dieses Foto ist vor vierzehn Jahren entstanden, aus einem spontanen Gefühl heraus unter einem alten bemoosten Baum arrangiert. Nur selten stelle ich Bilder. Ich mochte den Ort sehr und es schien, als flüsterte er mir dieses Bild ein. In zwei, drei Minuten und nur zwei Versuchen war es komponiert und zu der Zeit natürlich analog aufgenommen. Länger reichte der Wille des Models zur Zusammenarbeit nicht. Heute gehört es zu meinen Lieblingsbildern. Es ruft mich, immer wieder Inne zu halten, inmitten des Trubels eines aktiven Lebens. 

Löcher in die Luft schauen, in unsichtbare Welten sehen und eine andere Sprache hören. Leise zwar, aber irgendwie vertraut...



Kommentare:

  1. wow... 14 jahre alt.
    analoges bild (was mich ja sehr fasziniert).

    zauberhaft!

    nora

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Foto auch wunderschön! Dass es sich um ein gestelltes Bild handelt, kann man absolut nicht erkennen - perfektes Model ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...