Donnerstag, 22. März 2018

In 90 Tagen um die Welt / Tag 75

22. März, Mittwoch
Seetag Richtung Indischer Subkontinent




Inzwischen ist es fast wieder Mittag unseres ersten Seetags von 7!!! durch den Indischen Ozean.

Kleiner Nachtrag zu Australien: Die Jungen aller Beuteltiere heißen hier Joey, ich dachte Anfangs es wäre ein Name...

K: Dankeschön, viele neue Informationen. Ich kann solche Tierparks auch nicht leiden, die Tiere können sich ja nicht wehren (K. bezieht sich auf den gestrigen Tag) Sieben Tage Seetage, das wird anstrengend! Genießt sie und sprich nicht so sehr dem Alkohol zu!
T: Guten Morgen! Wie schön mit Bildern aus meinem geliebten Australien aufzuwachen!! Und die rote Erde fasziniert mich jedes Mal wieder. Ebenso die weißen Dünen. Schöne erholsame Tage auf See!
D: Vielen Dank für die wieder sehr eindrucksvollen Bilder, so schöne Himmelsfärbungen. Hab eh schon wieder gespannt auf euren Bericht gewartet.


*****




Für die 7 Seetage die jetzt folgen (auf dem Foto seht ihr den Kurs mit der feinen Bleistiftlinie Richtung Nordwesten gezogen), gab es im Vorfeld Bedenken. Wie würden wir es empfinden über 7 Tage und Nächte ununterbrochen auf dem Meer zu sein und nichts anderes zu sehen als Wasser und Himmel?! 
Es gibt nicht viel Neues, was wir nachhause schreiben können. Umso mehr freut es, wenn wir ein paar Zeilen bekommen. In einer (jetzt zwar gar nicht mehr so empfundenen) fremden Welt eine Verbindung zu unseren Lieben zuhause. 
Eine Tante von mir ist gestorben, wir werden nicht zum Begräbnis kommen, es ist genau in dieser Zeit...


In dieser Serie könnt ihr unsere Weltreise mit einem Kreuzfahrtschiff um die Südhalbkugel Tag für Tag nachverfolgen. Im ersten Teil jeweils die überarbeitete Fassung einer WhatsApp Gruppe, im zweiten Teil Ergänzungen und weitere Fotos. Ich freute mich immer über Feedback aus der Gruppe, es ergaben sich Impulse und weitere Informationen durch den Austausch, weswegen auch manches davon hier (anonym) mit aufgenommen wurde. Alle Fotos im ersten Teil sind daher Handyfotos.

Diese Serie ist nicht dazu angetan Reiseführer zu ersetzen. Viel eher persönliche Schlaglichter auf Orte, Menschen, Pflanzen und Tiere, die uns für sich eingenommen haben zu zeigen und ein klein wenig nachvollziehbar und lebendig werden zu lassen, was wir auf dieser Reise erlebt haben.

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    das Bild vom Wasser ist wunderbar ... diese unendliche Weite ....
    Ich wünsche Dir noch einen freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth,

    ich habe deinen Blog gerade durch Zufall entdeckt. Aber ich bleibe hängen. So faszinierend finde ich es praktisch live an einer solchen Reise teilnehmen zu dürfen. Danke dafür. Ich verlinke dich mal schnell in meinem Blog.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...