Montag, 4. April 2016

Sterne, ganz groß!

Was freut, das freut! Auf dem Weg nach Hause aus der Südoststeiermark, das ist dort, wo der Frühling für gewöhnlich zuerst ins Österreichische hereinzieht, eine Gegend, die sich mit dem Mittelmeerischen verbündet und die Alpen links liegen gelassen hat, muss ich einen Schrei loslassen. Der Mann an meiner Seite am Steuer ist das schon gewöhnt und wundert sich nicht sonderlich. Ahso, na dann. "Das sind STERNMAGNOLIEN, bitte bitte bleib stehen!!!!" Ich liebe solche AHA Erlebnisse :-)


                                     Ortsgestaltung in Dietersdorf bei Fürstenfeld, Steiermark

Durch dieses Dorf sind wir schon oft gefahren, aber offenbar noch nie zur Blütezeit dieser Wundervollen. Besonders ist, dass dieser Zierstrauch auf Stamm gezogen hier als Begleitgehölz an der Straße gepflanzt ist. Allee wäre ein zu großes Wort, dazu ist der Abstand der einzelnen Exemplare zueinander zu groß, aber jetzt, während die Bäumchen in Vollblüte stehen geben sie ein spektakuläres Bild ab und lassen eher eine Zusammengehörigkeit erkennen als dann später in ihrer "nur" grünen Phase. Hab ich so noch nie gesehen.



Ganz offensichtlich ist die Magnolie in dieser Gegend "in", in jedem dritten Garten blüht es weiß oder rosa. Die Blütezeit währt nicht lange, besonders bei großer Wärme, bald ist die Pracht vorbei, aber für diese paar Tage Wunder hat es sich gelohnt. Ich schätze die Blüten werde ich ab jetzt hier zu jeder Jahreszeit "dazusehen"...



Als Strauch hoch wachsend und ganz schön raumgreifend. Die Sternmagnolie kommt ursprünglich aus Japan, sie wächst langsam und verträgt Kälte ganz gut. Sie braucht Platz und wird nur richtig schön, wenn sie in Einzelstellung steht, also viel freien Raum um sich hat. Eine Schöne auf der Gartenbühne, oder eben neben der Straße, weithin strahlend...



        

Kommentare:

  1. wunderschön
    da hätte ich auch Halt gemacht ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe ELisabeth,
    sie ist einfach herlich, die Frühlingszeit, wenn überall die Blüten und frischen grünen Blütter hervorkommen! Wunderschöne Bilder hast Du mitgebracht, danke dafür!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Auf Stamm hab ich sie noch nie gesehen. Zauberhaft. Wir waren gestern in Frankfurt, die sind gartentechnisch immer zwei Wochen vor uns, alle Magnolien blühten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe ELisabeth,
    es ist aber auch wunderschön wenn man sie sieht und ich habe auch schon einen gesehen bei uns .. ach würden sie bleiben noch eine ganze Weile aber so schnell wie sie kommen so schnell verschwinden sie wieder. Der Augenblick zählt um ihn ins Herz shcliessen zu können oder wie wir auf dem Foto!
    Ich wünsche dir schöne Tage im April und viele Momente von blühenden Pflanzen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth, Deine Begeisterung kann ich gut nachvollziehen. Sie sind jedes Jahr wieder so atemberaubend schön in ihrer ganzen Pracht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbare Pflanze! Da kann ich deine Begeisterung nur teilen :-) Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das macht sich richtig prächtig, liebe Elisabeth – eine tolle Ortsbildgestaltung! Ich schau immer ganz traurig in eine unserer größten Straßen – da gab es mal links und rechts traumhaft rosa blühende Bäume (ich glaube, es waren Zierkirschen, aber genau weiß ich es nicht) – und dann wurde die Straße verbreitert und die Bäume trotz aller Proteste gefällt. Jetzt gibt es nur noch ein paar wenige am Anfang der Straße, aber das ist vergleichsweise mau.

    Ganz herzliche rostrosige Frühlingsgrüße,

    Traude

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elisabeth,
    die kenne ich nur als sehr kleine Sträucher. Ich wusste nicht, dass es die auch in Baumform gibt. Sieht klasse aus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...