Sonntag, 31. Mai 2015

Mohnfeldfreude

Gleich um zwei Ecken ein lila Mohnfeld. Hinter dem Supermarkt am Kreisverkehr. Normalerweise müssen wir ins Waldviertel fahren, um so etwas zu sehen. Jetzt haben wir es quasi vor der Haustür. Heute Nachmittag schnell mal vor dem Regen hinüber, da stehen Japaner mit der Kamera im Feld und noch andere beglückt Fotografierende. Kann mich nicht erinnern, dass hier jemals Mohn angebaut worden war. In unserer Gegend wachsen sonst eher Raps und Shoppingcenter aus dem Boden. Nicht dass wir noch keine hätten, es kommen unverzagt immer noch welche dazu. Da freut man sich über ein Mohnfeld sehr sehr sehr.



Das Lila wird uns noch einige Zeit blühen, da sind noch viele Knospen. Ob Knospen, Blüten oder Samenkapseln, alle Stadien im Vegetationszyklus des Mohns sind wunderschön! 








Der Mai ist durchgerauscht, so schnell vergangen, ist es euch auch so vorgekommen? Dabei habe ich ihn wirklich nicht verschlafen. Oder doch? Ich dachte, ich hätte ein Mohnfeld gesehen...






  


 

Kommentare:

  1. Schön... Und dann noch lila, das ist doch speziell! Und der Spruch: Raps und Shoppingcenter... Leider wohl sehr treffend ausgedrückt. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  2. Lila den habe ich auch noch nie gesehen ach wie wunderschön so was zu finden.. ich finds toll dass es zwischen all den Getrubel so was gibt..wunderschöne Fotos sind das danke dir!
    Der Mai war richtig schnell durchgang, also freuen wir uns auf den Juni!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    was für wunderschöne Bilder! Ich schreibe bewusst "Bilder" und nicht Fotos, weil jedes einzelne Motiv der Blüte, ein kleines Kunstwerk ist... Vielen Dank für das Zeigen dieser Schonheit.
    Ja, Du hast recht, der Mai ist auch bei mir so schnell "verduftet". Die Szenen und die Gerüche wechselten mit unglaublicher Schnelligkeit...
    Irgendwie passt dieser lila Mohn in die Nachbarschaft von Einkaufstempeln... auch das er wohl Brachland, Schuttplätzen und Wegen bevorzugt... ein Sinnbild besonderer Art.
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ein lila Mohnfeld - das müssen Elfen hingezaubert haben***mystisch & geheimnisvoll***Ich bin begeistert!

    Liebe Grüsse aus dem Frankenländle - in dem der Mai auch wieder -schwupps- verflogen ist :)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja super! Wieso wird der Mohn da angebaut? Es ist auch eine ganz tolle Farbe. Vielleicht zur Samenzucht?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird hochwertiges kaltgepresstes Öl gewonnen und die Samen für Torten, Strudel etc verwendet.
      Hier ein weiterführender Link:http://plantbreeding.boku.ac.at/oilcrops/mohn/index.htm

      Löschen
  6. Das ist aber mal wirklich ein besonderer Mohn. Und auch seine Kapseln haben eine sehr schöne Signatur. Vielleicht waren es Guerilla-Gardener, die da tätig wurden? Danke fürs Zeigen, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein ganz normaler relativ großer Acker, werde noch ein Übersichtsbild dazutun, also eher nix mit Guerilla Petra ;-)

      Löschen
  7. Liebe Elisabeth,
    wie toll ist dass denn? Ich hab noch nie ein lila farbenes Mohnfeld
    gesehen. Der Mohn ist wunderschön.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Elisabeth,
    ein Traum!!! und dann noch lila ...
    Danke für den wundervollen Tagesbeginn und ganz liebe Grüße aus Kärnten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elisabeth, jedes einzelne Foto ist wunderschön und das Mohnfeld ein lila Traum. Links daneben eine Löwenzahnwiese und rechts daneben ein Rapsfeld, so schön könnte die Welt sein. Spaß beiseite, danke fürs Zeigen und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  10. Oho liebe Elisabeth - Schlafmohn. Soll ich das Geheimnis verraten, wie sich daraus Opium herstellen lässt? Wusste gar nicht, dass solche Felder in "freier Wildbahn" erlaubt sind. - :-) Ich hab noch nie Schlafmohn in diesem Ausmaß gesehen. Wahnsinn, diese kräftigen Blüten und Kapseln. Wunderschön. Da kram ich doch gleich mal in meinen bescheidenen Fotos.
    Danke für die wunderschönen Fotos.
    LKG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Traumhafte Mohnfeldfotos und Mohnkapselportraits sind das, liebstige Elisabeth! Bei Achau - gleich neben dem Golfplatz - hat's auch mal so ein Mohnfeld gegeben, aber da bin ich immer nur auf dem Weg zur Arbeit vorbeigekommen, ganz ohne Kamera ... Unlängst hab ich es aber immerhin geschafft, wenigstens roten Mohn zu fotografieren. (Leider ohne Makro...)- Hast du nicht Lust, deine Wahnsinnsaufnahmen beim Makromontag von Britta zu verlinken? Und sie außerdem zu vergrößern und an die Wand zu hängen?)...
    Dank dir sehr für deinen lieben Kommentar! Deine Zeilen können mir nie zu viel werden, ich hab mich über jede einzelne gefreut! Auf die Idee, dass das derzeitige Frauenideal fast einem Mann ähnelt, bin ich noch nie gekommen, aber manche sehen schon sehr knabenhaft aus, das stimmt. Wobei wir vom Androgynen in der Modewelt ja schon wieder ein bisserl wegrücken oder eine andere Facette davon erleben (a la Conchita mit Bart und langen Haaren)... Nicht mehr Unisex, sondern gendermäßige "Grenzübertritte" ;o)) Schau ma mal, wo das alles hinführt. Ich bin jetzt jedenfalls mal am Grenzen ausloten in Sachen Lipödem ;o))
    Herzliche rostrosige Juni-Grüße
    von der Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...