Mittwoch, 27. Mai 2015

Wo sich Wasser und Licht begegnen

Ist schon wieder einige Wochen her, aber ein paar Fotos passen noch frühlingsfrisch. Auch deshalb, weil es in Wien einen ganzen Monat später momentan kälter ist. 
Eine der schönsten Wochen, die ich je in Irland erlebt habe. Inzwischen mit Sicherheit deutlich grüner, im April brannten noch die Berge (im ersten Bild Bildmitte Hintergrund zu erahnen). Bray Head, Valentia Island, in äußersten Südwesten der Insel blieb von den Ginsterfeuern verschont. Ein kleiner Loop um die Hügelspitze im Süden bringt herrliche Ausblicke auf die Skelligs und natürlich in alle Richtungen aufs Meer. In der Vorsaison bleibt man oft alleine auf weiter Flur (diese Redewendung passt hier wirklich gut), bei solch windstill sonnigem Wetter hatte es dann doch auch andere hierher verschlagen. 


  Blick zurück auf die Brücke bei Portmagee, von wo aus die Boote die Skelligs ansteuern. 



Wird unter Glücksfall abgeheftet, wenn man Mitte April so in der Sonne liegen kann. Frau sitzt und schaut und schaut und sitzt. Und läuft mal schnell an die Spitze vor. Einfach wunderbar.



Im Hintergrund die Skelligs, Weltkulturerbe und faszinierendes Ausflugsziel....

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    danke für diese traumhaften Wegträum-Bilder *lächel*
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Du bringst mich auch noch nach Irland, ich hab schon einen Ordner angelegt und lese mich immer mal wieder ein.
    Und kann mir vorstellen, wie du dort liegst. Ich mußte so lachen über deinen Kommentar bei mir und denke, dass ich weiß was du beruflich machst. Das denke ich schon lange.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wunderbar, es wird dir sicher gefallen! Ich denke bei deinen Postings übrigens öfter mal, dass ich auch mal wieder nach England/Schottland könnte/müsste/wollte :-)
      Tja, ich weiß ja nicht an was du denkst, aber du findest meine Profession über das Bloggerprofil rechts oben über den Blog "Bowen und mehr". Hab aber festgestellt, dass bloggen über Berufliches nicht so viel Spaß macht (wie das arbeiten an sich) ;-)
      Ursprünglich hab ich Geografie studiert und seit ich 6 bin immer sehr viel gelesen, aber nach der langen Kinderpause gings beruflich dann anders weiter...

      Löschen
  3. Irland gerade dieser Pletz ist wunderschön und so verträumt den Blick hin aus über dieses zu schweifen.. herrlich dieses Land!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. So schön!
    Es muss wirklich fein sein so dazuliegen und zu geniessen. Herrlich.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Ein Traum! Freunde reisen im Juni nach Irland und haben ihre Regenjacken bereits unter der Dusche getestet. Ich hoffe aber, sie haben ähnlich gutes Wetter wie du! Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebstige Elisabeth,
    aaah, deine Bilder sind herrlich entspannend. Ich freu mich auch schon aufs Sitzen und Schauen und Schauen und Sitzen und Grün genießen und Meer sehen und riechen und überhaupt. Inzwischen haben wir fix 3 Tage bei Eliane, der Rest wird "rundherum arrangiert", je nachdem, wie wir gelaunt sind und welche Aktivitäten uns das Wetter anbietet. SCHAFE müssen auf jeden Fall dabei sein ;o))
    Dank dir auch sehr für deine lieben Zeilen zum "Beinchen-Thema". Ja, meine langjährige Freundin Maria meinte auch mal, wenn ich nicht auf meine Beine hinweisen würde, würd's keiner (oder kaum einer) mitkriegen. Damals habe ich aufgehört, über meine Beine zu reden. In diesem Fall geht es aber eben um Information an andere und ums Vermitteln des Gefühls "Du kannst auch in einem 'nicht-perfekten' Körper sowas von glücklich und zufrieden sein mit dir uns der Welt. Und wenn du diese oder jene Krankheit hast, dann kämpf drum, dass du die bestmögliche Behandlung der Welt kriegst, denn dann bist du nicht nur glücklich und zufrieden, sondern kannst auch stolz auf dich sein." Seit ich weiß, was ich habe, bin ich am Durchstarten - die hiesige Ärzteschaft kann sich auf was freuen ;o))
    Ganz herzliche rostrosige Grüße,
    Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄ƷƸ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/05/von-edlen-recken-holden-maiden-und.html

    AntwortenLöschen
  7. Ahhhhh......wieder richtige Sehnuchtsbilder!!! Und wie ich mir das vorstellen kann....Frau sitzt und schaut und schaut und sitzt.....Und läuft mal schnell an die Spitze vor....Könnte ich sein ;)

    Ich wünsch' Dir ein relaxtes Wochenende, liebe Elisabeth!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...