Mittwoch, 26. Dezember 2012

Bitte weiter so!

Gerade eben hole ich mir ein paar Stimmungbilder vom Winter herein. Bei uns im Wiener Raum herrscht seit Tagen dunkelgraues Nebel- und Regenwetter. Kein Problem, wenn wir uns zum Feiern treffen. Weihnachten findet ja eher in den vier Wänden statt. Jetzt machen wir es uns gemütlich, ihr sicher auch!



An einem der letzten Tage des Jahres 2011 entstanden diese Fotos am Weissensee in Kärnten. Ich mochte den aufgeputzten Baum im Freien und dachte damals, dass es schön wäre, Christbäume nur draußen zu haben und zu Weihnachten lebende Bäume zu schmücken. Wir haben trotzdem auch dieses Jahr wieder einen Baum im Zimmer stehen, es sind doch viele schöne Empfindungen damit verbunden. Auf diese Tradition wollen wir (noch) nicht verzichten.



Vor einem Jahr wusste ich noch nicht, dass das zu Ende gehende Jahr 2012 ein großartiges Jahr für mich werden sollte. Wir gehen ja meist hoffnungsvoll in den Jahreswechsel und haben Wünsche, manche Kleine und meist auch Große. Ich selbst mache mir keine Vorsätze, klingt schon am Beginn eines Jahres nach müssen, das muss wirklich nicht sein. Statt dessen denke ich an schöne Dinge, alles was mir Freude macht, was mich glücklich macht. Alles weitere kommt sowieso von selbst. 



Der bevorstehende Jahreswechsel lässt sich als eine Art Erinnerung vertrauensvoll weiterzugehen an. Manche Erlebnisse fordern auf nachzuschauen was noch passt oder eben nicht. Traditionen sind schön und vermitteln ein Gefühl der Sicherheit und des Aufgehoben-seins. Ich merke allerdings meist früh, wenn oft beschrittene Pfade plötzlich nicht mehr in die richtige Richtung führen. Der Anfang für eine Neuausrichtung ist gemacht und erfordert manchmal Mut für die ersten Schritte. Sind die ersten Hürden genommen, geht es plötzlich ganz leicht, Rückenwind!
Für alle Erlebnisse, Begegnungen, Ereignisse im vergangenen Jahr bin ich dankbar. Ich suche alles zu integrieren, zu lieben, was immer es auch ist, es hat mich weitergebracht und mein Leben be-reich-ert. Ja, auch das Unangenehme, gerade das gibt starke Impulse für notwendige Veränderungen.
Stillstand ertrage ich schwer, eine gewisse Ungeduld ist mir eigen. Nicht immer leicht für mein Umfeld. 
Jetzt, am Ende des Jahres bin ich in meinem Element, es geht los, bald ins neue Jahr hinein! 13 ist doch eine gute Zahl, mal sehen in welchen Verkleidungen es daherkommt. 

   

Kommentare:

  1. Hallo du liebe Nachteule,
    danke für deinen Kommentar samt Hinweis, dass es ein neues Posting gibt - und schwupps bin ich da, ich bin nämlich auch noch putzmunter in Bloggetonien unterwegs ;o)) Ich habe übrigens ebenfalls an einem Posting gebastelt - Sequoia Nationalpark - das darf ab morgen Früh das Licht der Welt erblicken ;o).
    Der lebende Christbaum ist toll - wir hatten in der Wohnung in Wien ebenfalls überwiegend Bäume im Blumentopf und in den ersten Jahren hier "am Land" putzen wir die Silberfichte auf, ein "lebender Christbaum", den unsere Vorbesitzer vom Topf in den Garten umgesetzt hatten... Inzwischen haben wir nur noch den eisernen Birnenbaum und die knorrige Weide, einen Tannenbaum könnte ich hier im Haus nicht unterbringen...
    Was du über den Jahreswechsel schreibst, passt perfekt zu meinen Empfindungen. Ich hoffe auch bei mir auf Rückenwind!
    Heute habe ich schon an dich gedacht, denn ich habe den Kalender für Moni vorbereitet - wir werden und am kommenden Wochenende treffen, um im Kino "Life of Pi" anzusehen, und da bekommt sie auch endlich ihr Weihnachtsgeschenk! :o))
    Alles Gute für 2013, liebe Elisabeth!!!
    Viele Küschelbüschel,
    die Rostrosen-Traude

    .•´¸.•*´¨) ¸.•*¨) ¸.•´¸.•*´¨)
    (¸.•´ (¸.•` * ¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
    ........|___|... ........|___|...
    ........|000|... ........|000|...
    ........|000|... ........|000|...
    ........|000|... ........|000|...
    ........|000|... ........|000|...
    .........\00/.... .........\00/....
    ..........\0/................\0/.....
    ...........||....…..........||......
    ...........||....…..........||........
    ...........||..................||......
    ........._||_............._||_....
    .¸.•*¨)¸.•*¨)
    (¸.•´..¸.•´¸.•*´) ¸.•*¨) ¸.•´¸.•*´)
    (¸.•´ (¸.` * ¸.•´¸.•*´¨)


    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    hab eben deinen Blog entdeckt und mich dazu entschlossen hier zu bleiben, denn
    ich finde es bei dir sehr schön!

    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. dieser tage hörte ich einen beitrag im radio, ein mann erzählte von viel unglück, das ihm dieses jahr widerfahren ist. dann hoffe er schluchzend auf ein besseres 2014. ja 14, die zahl 13 wird hier in irland wirklich nicht gerne ausgesprochen und dieser mann hofft allen ernstes auf das übernächste jahr. hier ist es hell, freundlich, lieblich, einfach zart und shcön, vor allem auf meinem plätzchen im eckchen der lichtdurchfluteten veranda (das wäre ein therapeutischer ort für SAD-kranke).

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    das klingt so richtig positiv und fröhlich!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes und spannendes Jahr (im positiven Sinn) Jahr 2013 und dass alle Veränderungen im positiven Sinn sind!
    Liebe Grüße
    Christine

    PS: Der lebende Weihnachtsbaum und das Holzherz sind ein Traum!

    AntwortenLöschen
  5. hallo liebe elisabeth,
    was für ein schöner, erfrischender und positiver post. ich habe das lesenjetzt sehr genossen und vieles spricht mir aus der seele! auch ich freue mich schon auf das was da kommen mag.
    .... und richtig: 13 ist eine gute zahl. meine mama wurde an einem 13. geboren!
    ganz liebe grüße und herzlichen dank für diese speziellen zeilen
    margit

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...