Montag, 4. Juni 2012

Plädoyer für das Weibliche / 4

Shades of Pink

Frauen mögen Farben, Männer Formen. So das gängige Klischee.

Und über allen Mädchenträumen schwebt PINK in all seinen Nuancen. Tatsächlich mögen Frauen gerne in Farben schwelgen, miteinander Blumen bewundern, nicht nur deren Duftes wegen. 
"Was für eine Farbe!" Mit diesem Ausruf konnte ich noch keinen Mann zu Begeisterungsstürmen hinreissen, schätze auch ihr nicht.



Farben anzusehen hat etwas ungeheuer Sinnliches, es sättigt und stillt ein Bedürfnis nach Schönheit und Harmonie. Gerade pink macht fröhlich, im Frühjahr kann ich gar nicht genug davon bekommen.


   
Ob kleine oder große Prinzessin, streben wir Mädchen danach, Träume einer Barbiewelt zu verwirklichen? Märchenhochzeiten im Fernsehen fegen Straßen leer, wie die Fußball -WM mit anderem Vorzeichen.



All diese Schnappschüsse aus meinem Fotoarchiv befreit, wage ich folgende Aufforderung: Liebe Frauen da draußen: Lasst uns Pink tragen und wenn es nur ein Tuch ist! Es kleidet uns, es macht uns zu Prinzessinnen, es macht uns gut gelaunt, es lohnt sich also!
Wie es den Männern gefällt? Bei mir hat sich noch keiner beschwert. Ein rosa Hemd für IHN zu kaufen hat mir mein Liebster hingegen für alle Zeiten unmissverständlich verwehrt. Ich fand, er hätte damit gut zu mir gepasst...



Pink ist also eher keine Männersache, obwohl die aktuelle Männermode vor dieser Farbe nicht zurückschreckt. Rot hingegen schon. Eine meiner Freundinnen trägt oft rot. Ihr Mann sieht sie so gerne in dieser Farbe. Womit ein Vorurteil entschärft werden könnte: Männer sind farbenblind, oder Frauen ziehen sich nur für andere Frauen an, weil Mann eh nicht wahrnimmt, worin Sie sich hüllt.



Rot hat starke Signalwirkung, pink nimmt sich dagegen zurück und kommt kaum aggressiv daher, auch wenn es noch so kräftig ist.

Magst du es auch, oder hast du dich in Kindertagen mit dieser Farbe ausgetobt? Ich kenne Mädelsmütter, die alles in Rosa nicht mehr sehen können, weil ihre Töchter keine andere Farbe tragen wollen...

Wartet ein paar Monate, die Liebe zu pink kehrt zurück, was wetten?



   

Kommentare:

  1. Ich mag deine Plädoyers fürs Weibliche, aber Pink mag ich nur als Blütenfarbe, niemals an mir. Ich habe nur eine pinkfarbige Unterhose, und die trage ich nie. Es ist mir zu sehr "mädchenfarben", vermutlich ist das aber kindisch von mir ;-).

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag pink. Die Farbe ist heuer ohnehin der große Renner, somit kann man sie auch wieder ungeniert tragen :). Pink an Blüten habe ich auch sehr gerne. Was soll ich sagen - ich mag pink!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehe heute aus! Was soll ich sagen....,ich werde meine pinken Schal tragen.
    Danke für die Anregung. Übrigens, im zarten Alter von nun 48 Jahren habe ich mir mein erstes Teil in pink erworben, just diesen Schal. Vielleicht versuche ich es mit 50 mal mit einem pinken Hut.
    Ein schönes langes Wochenende wünscht Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elisabeth,
    Pink gibt es ja in verschiedenen Nuancen. Gedämpfte bläuliche Rosatöne mag ich sehr an mir. Das passt gut zu mir, auch wenn ich sonst eher zu Blautönen greife. Barbierosa ist dagegen gar nicht für mich. Ich glaub schon, dass Pink wieder in Mode kommt. Die Farben wiederholen sich alle. Die Alternativen sind letztlich ja begrenzt.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, meine liebe Silberfee, zu dir passt Pink ja auch wirklich ausgezeichnet! Eigentlich solltest du immer einen Rhododendronbusch mit dir herumtragen ;o)
    Tja, Männer und Pink... das hat einfach keinen guten Ruf. Wie zartgelb. Ein "echter Kerl" trägt das nicht und so. Aber mein Bruder, ebenfalls ein rothaariger Typ (inzwischen allerdings stark angegraut) hatte mal ein pinkes Polo-Shirt, das ihm sehr gut stand... Mein Mann wehrt sich gegen rosa Hemden so wie deiner, aber rot trägt er (T-Shirts oder Hemden, beides steht ihm gut.)
    Ich selbst mag Pink natürlich an Blumen - und in zarten Tönen dann auch im Haus, wie du ja schon am einen oder anderen meiner Pink-Saturday-Postings gesehen hast. Wenn du allerdings mein zweitältestes PS-Posting noch nicht kennst - hier kannst du lesen, was ich von echtem Pink an mir halte (inklusive Kindheitsfotos *ggg*):
    http://rostrose.blogspot.co.at/2009/11/pink-saturday-2.html
    Allerdings besitze ich inzwischen DOCH ein ziemlich stark "pünkes" T-Shirt und einige zartrosige Teile. Vielleicht zieh ich davon sogar was zu unserem Blogger-Treffen an? We will see ;o)

    Meine Tochter hatte nur eine gaaanz kurze Rosa-Phase, sonst war und blieb BLAU ihre Lieblingsfarbe, fand ich durchaus schade, ich hätte ganz gern ein richtiges Mädchenzimmer eingerichtet. Aber inzwischen hab ich das ja für mich selbst gemacht. Mit rosa, versteht sich ;o)
    Alles Liebe & Küschelbüschelchen, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pünk!! - hihi, könnte zu einem meiner Lieblingsworte werden ;-)
      Muss mich wohl langsam rechtfertigen, ich hatte in meiner Kindheit niemals nicht pinke Kleidung getragen... tja, so ist das wohl mit dem Nachholen...

      Löschen
  6. hey du liebe - das bild von dir in pink und vor pink ist einfach zauberhaft - ich freu mich so sehr drauf, dich und rostrose kennenzulernen!!

    ich überlege noch, ob ich meine brut wirklich mitnehmen soll zum treffen, wenn geht, werd ich sie bei meinen eltern unterbringen, ich weiß nur noch nicht, ob sie zeit haben.....

    auf bald!
    nora

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...