Freitag, 22. Juni 2012

Grellgelbgrün

Der Sommer beginnt bei mir mit gelb und grün. Wenn ich in den Tomaten (österreichisch auch Paradeiser) bin, wird es evident. Kaum streift die Haut an einem Stückchen des Laubs bleibt schon Pflanzensaft hängen. Grellgelbgrün wird mit Seife daraus und wehe ich schrubbe meine Hände nicht gründlich schon bekommt auch das Handtuch Farbe ab. Ihr kennt das sicher! 

An diesen Pflanzen liebe ich alles. Den Geruch der Blätter. Die Schönheit der Blüten. Die Gewohnheit, zu wuchern was das Zeug hält. Kaum kehre ich ihnen den Rücken sind sie schon wieder gewachsen und müssen angebunden werden. Kaum sind die Triebe aus den Blattachseln rausgezwickt, schon wachsen wieder welche an anderer Stelle. Hier wird der verborgene Bauplan, nach dem sich alles Wachstum richtet in kurzer Zeit mehr als evident.



So viel verschwenderische Lebenskraft. Klein sind die Blüten und nicht sonderlich zahlreich, die bestäubenden Insekten finden sie alle.

Alles was ich hier niederschreibe wisst ihr wie ich. Trotzdem muss ich dieser Schönheit und Fülle in den ersten Tagen des Sommers Tribut zollen. 

Lebenskraft und Lebensfreude überall! Es ist endlich Sommer!


   

Kommentare:

  1. Ja, liebstige Elisabeth, es ist endlich Sommer, und deine Freude darüber springt mich so richtig an :o) Stell dir vor, ich habe heuer nur ein einziges Paradeiserpflanzerl! Wahrscheinlich werde ich es irgendwann bereuen, aber nachdem ich hier nun die einzige Paradeiseresserin bin, protestiert zumindest niemand dagegen ;o) Ich muss mich erst rantasten an die Frage, was wir hier alles brauchen oder nicht brauchen in einem Zwei-Leute-Haushalt. Das wiederum passt zu deinem Post von der Veränderung und Anpassung, den ich irgendwie verschlafen, aber jetzt munter genossen habe :o)
    Freut mich, dass ich dir manch Germiges wieder in Erinnerung rufen konnte - Herr Rostrose ist bei uns der Mehlspeistiger, er lässt es nicht zu, dass ich auf "Mäuse" und Buchteln vergesse :o))
    ♥♥♥♥ ღღღ ♥♥♥♥
    Hab noch einen schönen Abend und ein wunderbares Wochenende - an dem ich ja zumindest am Sonntag in gewisser Weise teilhaben werde ;o))!
    Traude

    AntwortenLöschen
  2. Diese Farbzusammenstellung - klasse. Gelb-Grün. Die Blüte sieht besonders aus. Ist das eine besondere Tomatensorte? wenn ich mir dann noch die knallroten Tomaten dazu vorstelle - wow.
    Ich hab leider keine dieser Pflanzen, weshalb weiß ich auch nicht. Ich mag doch die Tomaten so gern - nun gut, vielleicht im nächsten Jahr.
    Es ist endlich Sommer!!! Dazu hätte ich es gern noch ein wenig wärmer. Hier pfeift der Wind kühl um die Ecke, aber trotzdem geht es heute in die Nachbarschaft zum Sommerfest.
    Dir und allen TeilnehmerInnen einen schönen, interessanten Sonntag. Das wird sicherlich klasse.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sorte heißt Domacas Pfarrgarten, hier findest du die Fotos zu den Früchten: http://kleinefreude.blogspot.co.at/2011/08/sommer-fur-den-bauch.html. Dir auch einen schhönen Sonntag!

      Löschen
  3. *lach* - Du sprichst mir aus der Seele - ich komme auch grad vom Tomaten binden
    Ja - und wie Du schreibst, es ist endlich Sommer! Ich liebe die langen Abende draußen.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...