Freitag, 2. März 2012

Plädoyer für das Weibliche / 3

Suchen? Finden!

Gabi findet Herzen aus Stein und sie ist nicht die einzige Frau, die das kann.

Kürzlich bei einer Exkursion in die Donauauen hatte plötzlich eine Teilnehmerin ein Herz in der Hand. "Ich hab gar nicht gesucht, ich hab es einfach gefunden". 
Hand aufs Herz: Habt ihr schon mal gehört, dass eine Frau verkündet, sie würde jetzt auf die Suche nach ein paar neuen Schuhen gehen oder den Strand absuchen, bis sie das Gewünschte in Händen hält? Wir Frauen suchen nicht, wir finden und kommen zurück mit dem stehenden Satz: " Ich hab Glück gehabt und dieses tolle Paar gefunden und sie waren nicht mal arg teuer".
Oder auch: "Ich hab einfach nichts gefunden".


              Gabi am Strand von Waterville, Kerry, Irland

Wir werden hier jetzt nicht Stereotype breittreten, wie: Männer gehen auf die Jagd, haben ein Ziel und verfolgen es, bis sie eben erfolgreich mit der Beute zurückkehren. Frauen streifen ziellos umher und ab und an bleibt zufällig eine Beere hängen.



Hier wurden wir noch nicht fündig und ja, das gehört dazu und regt uns nicht auf. Der Spruch: "Wer suchet, der findet" muss von einem Mann stammen.

Ziele ergeben sich einfach durch ein sicheres Gefühl, was zu einem/einer passt oder eben nicht. Ziele müssen nicht immer in mehrseitigen Papieren langmächtig formuliert sein, um verwirklicht zu werden zu können. 



Es genügt auch Liebe. Eine bestimmte Liebe oder Vorliebe zu Menschen, Dingen, Tieren, Verhältnissen, Zuständen. Eine unsichtbares Eingestimmt-Sein zieht ES mit leisen Schritten in die eigene Welt und macht ES wirklich. Nach dem Gesetz der Resonanz.



Gabi läuft den Strand entlang und bückt sich plötzlich. Nicht etwa jeden Zentimeter Strandabschnitt untersucht, einfach drauflosgegangen und  geschaut. Dann war er da, als hätte er Jahrzehnte nur darauf gewartet von ihr aufgehoben zu werden.

So geht das, meine Herren. Ganz einfach. Wir finden Steine, Beeren, Schuhe und - wir finden auch euch! Wenn ihr also das nächste Mal auf die Pirsch geht: Kein Stress - alles, was zusammengehört, findet sich...


Hier gehts zu den anderen Beiträgen dieser Serie 


            

Kommentare:

  1. Weißt du, wer noch zum Finden losmarschiert und nicht zum Suchen? Tiger und Ente - von Janosch
    Die gehen nämlich in den Wald um Pilze zu finden.
    Kennst du die Kinderbücher von Janosch?
    Post für den Tiger und sowas alles?

    Sehr schöne Gedankengänge hast du da formuliert. Da ist was dran. Es ist etwas Magisches in diesem Finden. Das, was "grad dran ist", wird gefunden. Und Herzen sind ja eigentlich immer dran, oder?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ein Riesenfan von Janosch und hab alle Bücher von ihm für meine zukünftigen Enkelkinder aufgehoben... ja, in diesem Fall bekommt der Spruch "Herz aus Stein" eine ganz andere Bedeutung...hab übrigends auch schon welche gefunden, du sicher auch!

      Löschen
  2. Hallo liebstige Elisabeth, schön war das Lesen (und Bildbetrachten) deines Beitrags mal wieder! Diese wunderbar "durchzogenen" irischen Steine hab ich übrigens auch nach Hause mitgenommen von der Reise, aber nicht in Herzform. Herzförmige hab ich eher anderswo gefunden, und meine Tochter ebenfalls, ja, das können wir Frauen, wie so vieles :o) Übrigens bitte ich z.B. meinen Mann auch, mir beim Finden (und nicht beim Suchen) zu helfen, falls mal wieder meine Brille, mein Schlüssel etc. irgendwo liegen geblieben sind... :o)
    Ich drück dich!
    Alles Liebe, trau.mau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Männer und ihre weibliche Seiten, schön ;-)))))
      Du gehörst also auch zu denen, die von überall her Steine nach Hause schleppen? Willkommen im Club ;-)

      Löschen
  3. Mensch, alle finden diese Herzen, nur ich nicht. Ich muss wohl noch mal genauer suchen, vielleicht am Rhein?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, liebe Elisabeth,
    ich habe schon ein ganzes Körbchen voll mit Herz-Steinen. Da zähle ich mich wohl zu den Glücklichen :-) Aus Irland stammt allerdings noch keiner. Vielleicht finde ich ganz bald ja auch dort einmal ;-)
    Ein richtig schöner und mutmachender Artikel und ein Plädoyer an die Gelassenheit, denn alles hat seine Zeit und alles findet sich zu seiner Zeit!
    Nichtmal mehr vier Wochen... Freu' mich schon riesig!
    Alles Liebe bis dahin und ganz herzliche Grüße aus dem Norden
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elisabeth,
    wieder einmal ein wunderschöner Beitrag von Dir! Genauso sehe ich das auch, wenn wir krampfhaft nach etwas suchen, finden wir es mit Sicherheit nicht. Alles hat seine Zeit, d.h. kommt Zeit, kommt Schuh, Herzstein oder was auch immer...

    Ich nehme auch immer wieder gerne schöne Steine mit nach Hause, habe hier einige "Sammlerstücke" herum liegen, die ich mal in Südengland am Strand gefunden habe. Aber so schöne Herzsteine sind leider nicht dabei.

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth, die Bilder, die Du zeigst sind einfach herrlich. Ich habe noch nie Steine in Herzform gefunden oder gar gesehen. Ich sollte vielleicht meine Augen besser offen halten, aber ob das ausreicht um so etwas Besonderes zu finden?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...