Montag, 3. März 2014

Abendgedanken

Nimm das kleine Glück

Sei dir der Schönheit bewusst, 
die dir das Leben gibt
und du wirst glücklich sein.


Diese riesige Plastik an der Hafenpromenade von Civitavecchia, dem Haupthafen von Rom, ist angelehnt an die berühmte Fotografie "Sailor Kissing Nurse" am Times Square vom 14. August, 1945 von Alfred Eisenstaedt

Ich sag mal so: Kleines Glück muss großes Glück nicht ausschließen. Großes Glück ist meist nicht, es war. Außer es ist mit einem Unglück verbunden. Nach dem Motto: So ein Glück, dass nicht mehr passiert ist...




Oder geht es nur darum, kleines wie großes Glück im Augenblick zu erkennen? Zu sehen, dass es genau jetzt da ist? Ein besonderer Moment heute? Warte, lass mich dem heutigen Moment des Glücks jetzt nachspüren...


   

Kommentare:

  1. HACH ... ich erinnere mich dunkel : da war doch was .... ;-))

    Wenn man all die vielen kleinen Glücksmomente eines Tages erkennt, dann ist das zusammen schon ein ganz schön großes Glück. Meist nehmen wir sie gar nicht wahr, weil wir ständig nach dem großen Glück jagen. Schade eigentlich ....

    Ich hatte gestern das ganz große Glück, einen fantastischen Artikel über Eschen von Dir entdeckt zu haben. Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich darüber gefreut habe, denn er hat mir sehr weitergeholfen. Ich werde in Kürze darüber berichten

    Herzliche Grüße von Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön Joona! Du machst mich neugierig :-)

      Löschen
  2. Wie wahr - schönes Posting.
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    deinen Glücksgefühlen, ob groß oder klein, kann ich momentan nicht folgen. Da fehlen mir die Drähte,
    Ich denke beim Betrachten deines Foto an Lale Andersen, Sängerin aus Bremerhaven aus den 60er Jahren "Vor der Kaserne, vor dem großen Tor" hat sie gesungen. Ich denke an den großen Abschied und das Wiedersehen, damals zu Auswandererzeiten...
    Immerhin etwas.
    Dir alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebstige Elisabeth!
    Ach, das war jetzt fies, jetzt ist mein Kommentar nämlich mittendrin hochgeschnalzen und dann war er weg. KEIN großes Glück, so! Grummel! Aber ich versuche mein Glück nochmal und schreibe dir, dass deine Beobachtung mir sehr philosophisch erscheint - das große Glück als etwas, das erst aus der Entfernung bzw. im Rückblick erkennbar wird... Dazu fällt mir ein, dass das große Glück - die "glückliche Beziehung", das "große Mutterglück", der "extraglückliche Traumurlaub"... - sich meiner Erfahrung nach aus vielen kleinen Glücksmomenten zu einem großen Glücksmosaik zusammensetzt. Und dieses Mosaik kann man natürlich erst erkennen, wenn es bereits aus mehreren Steinchen besteht - was nicht bedeutet, dass nicht noch weitere Steinchen dazukommen können...
    Anderes Thema: Hab ich dir eigentlich schon geschrieben, dass ich bei Petra eine Schlafzimmergestaltung entdeckt habe, die mir irgendwie nach für deine Ideen passenden Farben erscheint? Falls ja, kommt es jetzt noch einmal. Falls nicht, hier ist der Link:
    http://nostalgie-garten.blogspot.co.at/2014/02/bedroom.html#comment-form :o)
    Alles Liebe und einen schönen Faschingsdienstag-Abend,
    Bussl, Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ღ ♛ ♥ ♬ ☂ ✿ ☼ ๑ ۩ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ღ ♛ ♥ ♬ ☂ ✿ ☼ ๑ ۩ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  5. Deine Post, gross und klein ... sind immerwieder schön zum innehalten
    Danke Dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Wow is that a sculpture? It's amazing!
    Jess x

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elisabeth!
    Tolle Bilder, witzig!
    An manchen Tagen ärgert man sich so sehr über irgendwas (die Arbeit ist mein Lieblingsärger), dass man die kleinen Dinge gar nicht wahrnimmt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...