Freitag, 21. März 2014

Einighupft

...in den Frühling.

Gaaanz abgedroschen, das Motiv unten hat man ja nun wirklich schon tausendfach auf Fotos gesehen. Trotzdem mit so viel Freude fotografiert, poste ich heute Abend noch schnell ein paar aktuelle Bilder aus dem Garten und meiner Umgebung. Zurzeit knallt der Frühling mit Inbrunst in die Augen, ein-,zweimal schlafen und die Welt um uns sieht schnell anders aus. 



Auf der Brückenböschung neben der Autobahn blüht weiß und rosa Prunus. Über Nacht ist hier rundherum über Monate tot scheinendes Gehölz in weiße duftig anmutige Wolken gehüllt. Kommt mir jedes Jahr anfangs unwirklich vor. Den heutigen Frühlingsbeginn kann man nicht schöner feiern, als mit dem Blick auf Brautkleider der Natur, oder?



Ganz elegant in Abendrobe die Magnolie, für diesen Tag stimmte heuer das Timing knospenaufplatzend genau.



Die Dame mit den in die Luft gereckten Rippen, die so aussehen wie Hühnerbrüste (bei dieser Plakatwand muss ich immer lachen beim vorbeifahren) lasse ich blicktechnisch links liegen. Bei jeder Autofahrt möchte ich am liebsten hundertmal aussteigen und alles was sich aus Knospen schält und kreucht und fleucht genau begutachten. Ich arbeite gerne im Haus, in diesen Tagen allerdings wäre ich am liebsten den ganzen Tag irgendwo draußen. Die kleine (und große) Kamera immer dabei.



Mein kleiner Rosmarin stand den ganzen Winter über vor der Haustüre und blüht jetzt, das schaffte er noch nie. Ein paar Triebspitzen eines schönen Oleanders, den ich im Herbst noch in Italien abgerissen hatte (ja, geb ich offen zu, es war aber eh ein sehr großer Strauch) und zu Hause anwurzeln ließ und noch vor dem Winter eintopfte, musste ich nur drei Nächte lang schützen, also ein bisschen zudecken, er hat draußen überwintert und treibt schon schön an. Manche sagen ja, wir hätten gar keinen Winter gehabt, ich mochte ihn, so wie er war! 




Einen fröhlichen Frühlingsanfang euch allen! Und wundert euch nicht, wenn es hier in nächster Zeit immer wieder mal bunt und grün zugeht...

  


Kommentare:

  1. Hühnerbrüste - kreisch - sowas kannst ja nur du sagen. Sehr treffend. All die Magersüchtigen auf den Modefotografien.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Brautkleid der Natur, das gefällt mir! Und dass dein Rosmarin jetzt bereits blüht, ist ein echtes Wunder. Beeindruckende Frühjahrsanfang-Impressionen sind das. Liebe Grüße Pepe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth.
    dein erstes Foto - man kann sich immer wieder solche Aufnahmen mit Staunen ansehen, was diese Rüsselträger doch Gutes tun - und wenn man bedenkt, dass diese Flügler es sehr schwer haben sich zu orientieren dank unserer "Pflanzenschutzmittel"...
    Auch bei uns ist die Wilde Pflaume in weiß gehüllt, überall strahlen mich diese Bäume an, ja, unwirklich ist das - und unwirklich auch mit Vorschreiberin. Ich hab die Dame gelöscht, hatte den gleichen unsinnigen Kommentar auf mein Blog.
    Dir einen schönen Tag und Freude bei den Frühlingsgefühlen!!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebstige ELisabeth, vonwegen abgedrochen! Ich liebe dein fleißiges Bienchen, und du kannst gerne 100e oer 1000e davon posten, sie werden für mcih nieee abgedrochen sein. Ich freu mich genau wie du über den Frühing und seine Blütenexplosionen. Im Moment hält sich sogar mene Allergie zurück, was vermutlich damit zu tun hat, das mich andere Bazillen (oder was auch immer) plagen. Aber das wird schon wieder. Soviel nur am Rande - und jetzt noch rasch zur Frau Hühnerbristl - mein Vater nannte solche Figuren immer "Rippengigerl" ;o))
    Alles Liebe, dickes Busserl und ein schönes,
    erholsames Wochenende, Traude
    ♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥

    AntwortenLöschen
  5. abgedrochen... ich habe offenbar ein grooooßes Problem mit diesem Wort. Gleich 2 x falsch. Hier kommen die zwei "s" zum Selbereinfügen hinterher: Erstes s und zweites s... Und ein l für Frühing, ein i für mene, ein s für das, ich glaube, der Rest passt so oder fällt unter "ganz besonders neue" Rechtschreibung ;o))

    AntwortenLöschen
  6. toll deine Fotos mir gehts aber auch genauso jede Knospe die aufgeht jedes Blümchen würde ich gerne im Foto mit nehmen und ja nichts vergessen so erfreu ich mich auch an diesen Frühlingserwachen, ich war in meinen ganzen Leben noch nie so viel draussen unterwegs wie jetzt in meiner neuen Heimat!
    Ich wünsche dir ein schönen Frühling!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann und könnte immer wieder Bienen-Blumen-Natur-Fotos anschauen. Dieses Jahr ist es unglaublich, auch hier ist alles so weit wie sonst erst Wochen später.
    Ich mag Deine Bilder, und auch ich musste lachen über die Plakatwand und Deine Sätze dazu. So wahr ist das!
    Ich wünsche Dir einen schönen Frühlingssonntag, hier macht die Sonne und Wärme eine Pause. Der Regen ist sehr nötig für die Natur.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, das ist Frühling pur!! Bei uns hat das Wetter gestern jedoch deutlich umgeschlagen und ist saukalt geworden. Heute gab es fast den ganzen Tag lang Schneeregen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...