Montag, 25. November 2013

Novembergefühle

Ich mag dieses Foto sehr. Es ist in Irland entstanden und verbreitet Novemberstimmung. Dort war es mild, Ende September und das Meer still. Bei uns im Wiener Raum gibt es nun erstmals Kälte, Temperaturen knapp um den Gefrierpunkt und stürmischen kalten Wind. Lange hatten wir es sonnig diesen Herbst, jetzt kann das Fortschreiten des Jahres nicht mehr geleugnet werden. 

Ich stelle mich auf die kommende stille Zeit ein, denn jedes Jahr habe ich das Bedürfnis zum Rückzug und jedes Jahr gelingt es mir besser, das auch zu leben. Es hat Jahre gebraucht um vom D-Zug abzuspringen und es schien mir überlebenswichtig. Ein großes Wort, ich weiß, aber es fühlte sich so an. 



Stille wird das Motto sein für die kommende Zeit und ich möchte im Advent andere zu diesem Thema sprechen lassen. Es wird hier an den Sonntagen kurze Zitate von gescheiten Leuten geben, kleine Oasen der Stille, kleine Fluchten in einem geronnenen Tropfen Zeit. Und Fotos natürlich als Inspiration für einen Moment des Innehaltens. Ich freue mich, mit euch Momente der Stille zu teilen!

Kommentare:

  1. Ein wunderbar atmosphärisches Foto!

    Irland - da würde ich noch mehr Bilder gucken mögen *zaunwink*

    Liebe Grüße - Monika mit Bente


    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth, finde ich super, deine Stille. Ist auch nötig, denn die Zeit ist überhaupt kein bisschen in sich gekehrt. Im Gegenteil - überall Trubel...

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth
    die Ruhe einkehren zu lassen und die Stille daheim geniessen und so kann man wieder das neue Leben im neuen Jahr an fangen gut Kraftanken!!!!
    Ein sehr beschauliches ruhiges passend zu dem Stillen Ort in sich zu finden dein Foto aus Irland!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Idee - und ein wunderbares Motiv!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    dein ganz wunderbares Foto lädt zum Stillehalten, zum tiefen Ein- und Ausatmen, zur Besinnung ein. Ganz wichtig für die kommenden Wochen, wie ich finde. Ich habe für mich in diesem Jahr noch nichts von dem ganzen Weihnachtstrubel mitbekommen. Dein Posting wird mich dran erinnern, auch weiterhin "die Ruhe zu bewahren".
    Danke für die schönen Worte
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Erzsi, ein wunderbares Bild! Dieser Text ist mir heute untergekommen und passt gut zu deinem blog, finde ich.
    Advent – die stille Zeit.
    Das deutsche Wort «Lärm» kommt vom italienischen
    «all´arme», «zu den Waffen».
    Wenn wir den Mut haben, still zu werden,
    dann taucht der Lärm unserer Gedanken auf,
    dann tauchen in uns Gespenster der Angst,
    der Enttäuschung, der Kränkung auf.
    Und die wollen wir mit Waffenlärm gewaltsam vertreiben.
    Doch wer die Stille aushält, für den wird sie heilsam.
    Wenn das Herz still wird, wird es ruhig und liebevoll.
    Ein stilles Herz ist frei von ärgerlichen oder bösen Gedanken.
    Anselm Grün
    Ich wünsche dir so ein stilles Herz!
    Gerda

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...