Mittwoch, 21. August 2013

Eingetaucht in rot

Oh, keine Angst, ihr seid richtig, hier ist noch immer *kleine freude*! Nach mehr als drei Jahren mochte ich doch mal das Titelfoto wechseln und fühle mich selbst noch ein wenig verirrt hier. 

Jetzt, da das Ende des Sommer naht, taucht dieser Post in fröhliche Farben. Im Moment fühlt sich mein Sommer rot an, manchmal bleicht er schon, dann wieder leuchtet er. Er bekennt Farbe, auf jeden Fall.



Ich laufe am Morgen barfuß durch den Garten, um ein bisschen Sommergefühl zu bewahren, jetzt noch fühlt sich das Gras warm an.

*kleine freude* lebt von Bildern, sie schubsen mich immer wieder an. Hier ein paar Fotos, die mit ihrer Stimmung für mich ein wenig das Ende der heißen Jahreszeit vorwegnehmen.









Berge von Paradeisern (ostösterreichisch für Tomaten) hole ich aus dem Garten. Zu Soße kochen, im Backrohr trocknen, sogar eine Marmelade probierte ich dieses Jahr und die verlockend roten Früchte einfach nur so essen. Sommer ist, solange die Tomaten draußen reifen. Das ist beschlossene Sache. Bleichender Sommer mag es zuletzt sein...




Hier noch mal eine kleine Erinnerung an die Verlosung hier auf *kleine freude*. Ihr habt Zeit bis zum meteorologischen Herbstanfang. Genießt mit mir den Ausklang des Sommers. Schön war er, dieser Sommer und ist es immer noch...


  
 

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    Rot hat auch etwas Belebendes, Kraftvolles, wie der Sommer sein soll. Tolle Bilder hast du gemacht.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. So sieht es auch schön aus hier ... rot ist eine Farbe die ich mag!
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste nochmal kommen, hab eben Deinen Kommentar gelesen. Dieses Auto mag man oder nicht ... es mögen nicht viele. Ich hab immer gesagt, es sieht aus wie ein Nilpferd. So grün, so komisch von vorne ....
    Für Susanne war es irgendwann so schlimm, dass sie nicht mehr mitgefahren ist. Nun ist sie wieder glücklich und wir können alle einfach einsteigen und fahren. Vorher war sie dann oft nicht dabei, oder ist mit dem Rad nachgekommen.
    Sehr konsequent, die Dame, oder?

    AntwortenLöschen
  4. oh.... WAS GÄBE ICH jetzt für DIESEN TOMATENSALAT ?????
    der sieht herrlich frisch und superlecker aus!

    ich freue mich, dass du `s angesprochen hast, JA - ein treffen im Herbst zu einem schönen Spaziergang - hier bei uns z.b. mit einer anschließenden Jause oder auch gerne in Laxenburg wäre wunderbar! das nehmen wir uns jetzt mal ganz fest vor, ja?
    und dann genießen wir den HERBST :)

    Nora

    AntwortenLöschen
  5. Ja hallo, du plötzlich blogmäßig Errötete. ALso genau genommen haben wir ja noch rund 1 Monat bis der Herbst anfängt. Trotzdem, du hast recht, man fühlt schon, wie er ausklingt, dieser Sommer - und du feierst den Ausklang mit traumhaft schönen Bildern! Aber für mich ist eigentlich JETZT erst der richtig feine Sommer - der mit den Temperaturen, die mich auch tagsüber gern draußen sein lassen. Wo ich in der Früh und am Abend zwar u.U. ein Jackerl brauche, aber tagsüber die Wärme fühle... und ja, diese Wärme ist ROT. Abe rich nehme mal an, auch im Herbst (rote Blätter, Beeren) und im Winter (Weihnachtsmann, tobackige Apferln) kann und wird es bei dir rot bleiben, du bist ja auch nicht so die "Header-Wechslerin"...
    Schade, dass es bei er Gartenlust nix mit uns wird... aber vielleicht ein andermal wieder. Weißt du eigentlich, dass die Kärntnerin ihr Baby schon hat?
    ♥♥♥ Ganz liebe rostrosige Küschelbüschel, Traude

    AntwortenLöschen
  6. kleines Rostrosenlexikon: tobackige = rotbackige -
    die anderen Fehler sind hoffentlich selbst-erklärend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tobackige: Das hat gute Chancen zum Kultwort des Jahres zu werden, müssten nur noch den Wortinhalt definieren ;-), dein Vorschlag?
      @Kärtnerin: Weiß ich doch!!!

      Löschen
  7. Also das ist doch wirklich starker toba(c)k, jetzt muss ich da sogar noch selber drüber nachdenken ;o)) TSTSTS.........

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Elisabeth,...dir ist nach rot,...hat sicher einen Grund,wie ich dich kenne,obwohl es die Farbe der Liebe und Wärme ist,..... ,du kennst ja meine Lieblingsfarbe,grins,...aber du musst dich ja wohlfühlen.Der Strand ist ja schon total leer, so schnell kann´s gehn....
    Wünsch dir alles Liebe,ganz Liebe Grüße aus dem Burgenland!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...