Montag, 12. August 2013

Aufgeweckt / 8

*Wecke die Alte Weise in dir*

Jeden Tag jetzt im August läuft mir diese Olivenbaumoma in den Blick. Mein persönlicher Jahreskalender zeigt dieses Foto vom Vorjahr von einem Besuch in einem mittelalterlichen Olivenhain auf der griechischen Insel Zakynthos.

Dieses Bild entspannt mich auf eine seltsam unaufdringliche Weise. Wie Omas, die liebevoll und ruhig zusehen können, wie ihre Enkelkinder Dummheiten machen, wissend, dass die eigene Erfahrung alles andere schlägt. Die dann mit dem Taschentuch oder Pflaster, ihren warmen Armen oder ihrem liebenden Ohr bereit stehen, um Tränen zu trocknen, zu trösten und die Gewissheit zu vermitteln, dass es weitergeht und der Schmerz einmal der Vergangenheit angehören wird.



In einer persönlichen Entscheidungsnot, die sich über zwei Wochen hinzog, gab mir jüngst eine Freundin einen locker dahingesagten Rat. Sie schlug die Hände in einer ausladenenden Geste auseinander und rief im Brustton der Überzeugung: " Ist doch ganz einfach!" und "Probier das mal, sag es laut und schau welche Antwort auftaucht". Ich lachte, sie wirkte so unbekümmert, als sie das aussprach und ich dachte, sie machte Spaß. So breitete ich meine Arme aus, blieb stehen (wir gingen gerade durch Wien) und sagte laut nach dem Motto, ein bisschen Spaß muss sein: "Ist doch ganz einfach!!!", die Antwort kam prompt und so, dass ich mir selbst dabei zuhörte, wie ich sie mir gab. Erleichtert musste ich in der Sekunde feststellen, dass ich meine Selbstquälerei beendet hatte. Die unangenehme Sache war gegessen.
Nun, ich gebe seit Jahren meiner Intuition viel Raum, trotzdem vergesse ich doch manchmal darauf, dass die Antworten für viele Fragen in uns selbst liegen und wir uns ab und zu selbst sabotieren und uns das Leben mit "wenn und aber"s schwer machen.

Danke Eva, dass du mir eine besonders verblüffend leicht zu öffnende Tür zu meiner *Weisen Alten" gezeigt hast! 
Kennt ihr auch ein Rezept? Denn dass diese innere beruhigende und klärende Instanz existiert, steht hoffentlich außer Frage... 

Hier alle bisher erschienenen Folgen meines diesjährigen Kalenders. 

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    dise alten Bäume strahlen wirklich etwas Besonderes aus. Was die schon alles gesehen und erlebt haben. Von meinen Besuchen bei dir nehme ich immer etwas mit für mein Leben. "Ist doch ganz einfach", so einfach kann das sein. Ich werde es mir merken und ausprobieren. Danke dir und eine schöne Woche wünsch ich dir.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Diese wissende Oma zu umarmen kann nur gut tun. Ach, da denke ich an meine Oma, die eben eine solche war. Da überlege ich, ob ich auch so eine bin...? Zumindest werde ich dran arbeiten. Momentan bin ich da gefragter denn je...
    Natürlich kenne ich auch solche Momente, in denen ich nicht weiß, was zu tun ist. Mein Bauch sagt mir schon Bescheid, nur die Hürde zu nehmen bereitet manchmal Schwierigkeiten. Mir hilft es dann, eine Freundin um Rat zu bitten.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Post, liebe Elisabeth! Ich tue mich auch oft sehr schwer mit Entscheidungen und hoffe, dass ich mich bei der nächsten Entscheidungsquälerei an diesen Post erinnern werde. Ich stelle mir gerade vor, wie Du mitten in Wien mit ausgebreiteten Armen stehst und "Ist doch ganz einfach" rufst - klasse!

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elisabeth!
    Sehr gut geschrieben. Ich tu mich äußerst schwer mit Entscheidungen, schiebe sie deswegen immer auf.
    Eine gute Idee dagegen habe ich auch nie. Man sollte wirklich mehr aus dem Bauch heraus entscheiden.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...