Donnerstag, 30. Juli 2015

Von Bäumen begleitet / 12

Dieser Beitrag wartet schon seit Februar. Ich war begeistert, wie schon lange nicht mehr, von einer neuen Anlage, von weitsichtiger und beherzter Stadtplanung und -entwicklung und dachte, die Bilder werden im Sommer schön auf *kleine freude* kommen, schließlich verbinden wir Palmen mit Sommer, Sonne und Urlaubsfeeling. Die Hitze der letzten Wochen macht südliche Gefilde lebendig!



Málagas Hafen hat inzwischen 3000 Jahre hinter sich und sieht doch aus, als wäre es gestern neu erfunden worden. "Schuld" daran ist die Tatsache, dass es zum zweitwichtigsten Terminal für Kreuzfahrtschiffe in Spanien avancierte und die Stadt die damit verbundenen Herausforderungen positiv zu nutzen wusste. Man mag zu Kreuzfahrten stehen wie man will, sie sind in vielen Regionen zu einem wichtigen Wirtschaftfaktor geworden. Málagas Altstadt liegt direkt am Hafen. Man muss sich das so vorstellen: Hafen, Straße, Park, Straße und schon stehen da die Gebäude der Altstadt.
Doch nun zurück zum Hafen. Von den Schiffen kommend, so man sich entschlossen hat zu Fuß zu gehen, lustwandelt man im „Palmeral de Las Sorpresas“, auf dem Weg in die Altstadt. Der Palmengarten der Überraschungen liegt jenseits des eleganten überdachten Ganges, des Promenade Paseo de la Pérgola, der entlang des Kais führt und mit einer Art Dachkonstruktion das Element Wasser optisch ins Land hineinzieht.
Fast ehrfürchtig geht man auf dem glattpolierten Marmor, das kennt der Mitteleuropäer nur in Innenräumen. Mich zieht es trotzdem zu den Palmen....



420 Palmen und eine Vielzahl an tropischen Bäumen sind in einem großzügig angelegten Park so gepflanzt, dass sie verschiedene Räume entstehen lassen. Die Fächerpalmen mit den geflochtenen Blattstielansätzen haben es mir angetan.




Kinderspielplätze, abgesenkte Bereiche mit Brunnen und Bänken, ausgedehnte Pflanzungen von Lavendel und anderen Stauden und alles gekrönt von Palmen. Eine wahre Pracht! Die Palmen kommen in dieser formalen Gestaltung so unglaublich gut zur Geltung. Ich fand es erstaunlich, dass man sich nicht sattsehen konnte, der Park ist das Gegenteil von langweilig, obwohl da immer nur dieselbe Sorte Palme steht.


Zur die Hafenanlage begrenzenden Mauer sind nochmal Fächerpalmen als Allee gepflanzt. Sie bilden einen schönen Kontrast zur dahinter parallel verlaufenden Platanenallee, die hier schon mal im Bild war.



Der Einsatz von Bäumen als städtebauliches Element ist nicht hoch genug zu schätzen. Bäume dienen weder der Wirtschaftlichkeit (höchstens indirekt), noch dem direkten Profit, im Gegenteil sie kosten eine Menge Geld, wenn wie hier auf große schon ältere Exemplare zurückgegriffen wird. Dazu kommt die Pflege. Es geht einem das Herz auf, wenn man sieht, welch ein Wert auf das Leben mit Bäumen gelegt wird, welch verschwenderische Fülle einen wunderbaren öffentlichen Raum entstehen lässt! Jenseits der Straße zieht sich übrigens ein Streifen Park mit Palmen aller Art, besonders im Winter ein herrlicher Eindruck. Allein dafür lohnt ein Besuch in dieser südlichen Hafenstadt Spaniens! Ich könnte ohne Ende da durchspazieren, besonders im Winter...

Hier alle bisher erschienen Folgen zur Serie

   
    

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Elisabeth,
    das ist wirklich eine herrliche Anlage, mit all den Palmen! Ein wirklich schönes Fleckchen Erde, danke für die wunderschönen Bilder!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi Elisabeth, ich gebe zu, dass ich mit diesen Palmen gar nichts anfangen kann. Jedoch stimme ich dir zu, dass der Einsatz von Bäumen als gestalterisches Element unbedingt wichtig ist. Du weißt ja, ich bin eher Nordländer, habe es weder nach Malaga noch sonstwohin da unten geschafft.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    so toll dass die trotz den Kosten so wert drauf legen mit den Bäumen und es harmoniert wunderbar mit Marmor und Pflanze. Ein wunderschöner Platz!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Eindruck - ich freu mich jetzt noch mehr auf meinen Besuch in Málaga, nächstes Jahr!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth.
    Das sind ja mal wieder Hammer-Aufnahmen. Die Palmen - mit ihren Stammmustern - wunderschön.
    Die Palmen-Alleen haben eine besondere Wirkung - vor allem auf mich als Nordlicht...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. liebe elisabeth,
    wieder wunderschöne aufnahmen mit einem wunderbaren und sehr, sehr interessanten psot. vielen dank dafür (wieder mal)!!
    alles liebe
    argit

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...