Montag, 13. Juli 2015

Von denen Dänen und einer Verlosung

Gerade zurück von einer Woche in Dänemark und noch im Überschwang des Reisens und des Sammelns von Eindrücken passte die Verlosung von "Abenteuer reisender Frauen" wunderbar in einen Montagmorgen, an dem ich erst langsam in den Alltag reinrutschen wollte. Eine kleine Runde mit Bloggerfreundinnen Traude und Margit durch den Laxenburger Schlosspark und schon bin ich wieder zuhause verankert. Die Bilder der vergangenen Woche sind trotzdem noch sehr präsent. Drei ganze Tage alleine in Kopenhagen, weil der Mann an meiner Seite bei einem Meeting weilte. Besser gehts nicht, um sich durch die Stadt treiben zu lassen. Zeit im Überfluss, herrlich.



Däninnen in meinem Alter laufen mit weißen Haaren herum, da wird kaum gefärbt, eine Gemeinsamkeit, ich war wie eine von ihnen. Fahrradfahrende Menschen, in Massen und überall Fahrräder, die Europahauptstadt abgestellter Zweiräder, das kann man gar nicht glauben. 



Frische Himbeertorte himmlisch, die konnte ich kaum einen Tag auslassen! Heringe, mariniert mit Erdbeermus oder Blaubeeren, zergehen auf der Zunge, noch nie so guten Fisch gegessen. 




Loppemarked, in alten Fischhallen, wo der Geruch von vielen Jahren Fischverkauf alles Modrige des alten Gegruschels zu überdecken vermag. Ein verwirrender Sinneseindruck. 
Und dann am Land, bei den Klippen, weite Getreidefelder, hinter dem Abbruch das Meer (bei Mons Klint). Von fünfhundert Stufen noch heute Muskelkater.



Reisen ist eines meiner Lebenselixiere und bestimmt einen guten Teil von "kleine freude". "Abenteuer reisender Frauen" wird vielleicht so manche Reiselust anfachen können?! Würde mir gefallen! So, nun habt ihr lange durchgehalten und es ist soweit!  Claudia, du hast die Ziehung gewonnen! Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch. Du schriebst in deinem Kommentar, dass du dieses Jahr nicht verreisen kannst, umso mehr mögen die Abenteuer in deiner Fantasie stattfinden und vielleicht die eine oder andere Idee für später geboren werden...

Demnächst mehr Bilder von denen Dänen und denen Dänenland, schaut vorbei und erzählt von euren Erlebnissen in Dänenlanden. Ich mochte ihre Sprache, ihren Sinn für Schönes, die Landschaften und vieles mehr...

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Elisabeth,
    ach, was ist das für eine große Freude am frühen Morgen! :O)))) Ich freue mich sehr auf das Buch und aufs Lesen in der Sommersonne! Ich schreib Dir gleich noch eine Mail!
    Vielen lieben Dank für diese schöne Überraschung!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth - du im Norden, wie schön. Tolle Eindrücke, nicht wahr? Wir waren vor etwa 3 Jahren auch in Dänemark - 500 Stufen - alle Achtung, hab ich auch noch in Erinnerung, da zucken gleich meine Muskeln.
    Dieser Fischteller - ´ne Wucht. Diese Gerüche - kenne ich sehr gut.
    Ach, das war auch für mich ein kleiner Ausflug noch ein stückchen weiter in den Norden.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön - das waren sicher tolle Tage, und gleich ein Markt dazu, Floh- oder Antik? Ja, die weißen Haare, ich ringe auch mit mir. Schön, dass du wohlbehalten zu Hause angekommen bist.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    Erlebnissreiche Tage sehe ich bei dir und ich war mal mit einem grossen Ausflugsschiff vor mehr als 12 Jahren nach Dänemark gefahren für ein paar Stunden und ein kleines Dörfchen an geschaut es hatte mich begeistert.
    Ich werde es bei dir geniessen die Bilder und Beschreibungen da ich nur noch in Deutschland bleibe und die Inseln besuche wie Amrum vielleicht. Da das Geld für so was reicht und sparen dadrauf.
    Schwesig-Holstein und Niedersachsen ist an der Nordsee und Ostseeküste ist unser Zile zu erkunden.
    Danke dir für diese wunderbare Eindrücke von Land und Leute!
    Lieben Gruss Elke

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hach D ä n e m a r k.....Wir waren mal mit unseren Jungs. Der kleinere hat dort Fahrradfahren gelernt. Am hauseigenen Steg haben sie Krebse gefangen. Gewohnt haben wir in einem Holzhaus mit gefühlten 1000 Fensterchen. In Viereckig, rund, oval, groß, klein. 2 Tage Strand, 1 Tag Ausflüge - so war unser Rhythmus. Habe nur schöne Erinnerungen an dieses Land :)

    Schöne Eindrücke hast Du mitgebracht! Hätte mir auch gefallen, mit Dir etwas herumzustromern :)

    AntwortenLöschen
  6. liebe Elisabeth,
    du hast ja gestern bei unserem spaziergang schon so begeistert erzählt.....und heute die fotos!
    grandios!!!!
    alles liebe
    margit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elisabeth,
    das kann wie du schreibst wirklich ganz toll sein, wenn man mal ohne Begleitung eine Stadt erkunden kann. Deine Fotos machen Lust auf mehr - und Meer!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth, das letzte Bild ist einfach herrlich. Ich möchte auch dahin! Geht das? :) Vielen Dank für die Eindrücke.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar geht das :-) Mit ca 500 Treppenstufen runter und dann wieder rauf bist du dabei (außer jemand Netter verrät dir einen Weg mit ein bisschen weniger Stufen) Die Klippen sind auf der Insel Mons und von Seeland (das ist die Insel, auf der Kopenhagen liegt) aus über eine Brücke zu erreichen...

      Löschen
  9. Oh, dieser Abbruch ins Meer hat's mir angetan. Ich weiß nicht warum, aber DAS wirkt für mich so richtig dänisch! Sind's die Farben? Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  10. Schön ist es, deine Eindrücke zu betrachten, von ihnen zu lesen! Danke dafür.
    Als Kind war ich mal auf der dänischen Nachbarinsel von Sylt. Romö. Wir hatten mit der Familie, sogar Opa und Oma noch dabei, ein Häuschen in den Dünen gemietet. Es gab viele Ameisen und Ohrkneifer, außerdem bekamen alle Mandelentzündung- also nicht so schön. Seltsamerweise gab es in den Supermärkten Buchständer mit pornographischen Sachen, das fand ich damals äußerst befremdlich, die Herren, die mit zum Einkaufen waren, aber nicht. - Schöne Erlebnisse hatte ich, wenn ich allein über die Insel spazierte, es gab so heideartige Stellen...

    AntwortenLöschen
  11. Ganz herzlichen Glückwunsch an Claudia!
    Und dir, liebe Elisabeth, danke für die schönen Fotos von denen Dänen - ich war lang schon nicht mehr dort und würde gerne wieder hin! (Weil auch eines MEINER Lebenselixiere ... du weißt schon...) Über den "Fahrradteil" deines Posts würde sich bestimmt Christiane, die Fahrradfrau sehr freuen, ich weiß nicht, ob du sie bzw. ihren Blog Bikelovin schon kennst: http://bikelovin.blogspot.co.at/
    Und dann hab ich dir bei unserem Spaziergang ja noch versprochen, dir den Link zu Maegwin - "Alte Steine" zu schicken, von der ich u.a den Tipp für die Mumien in Dublin bekommen habe:
    http://altesteine.blogspot.co.at/
    Komm gut durch den Rest der Hitzewelle!
    Liebste Rostrosengrüße von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/07/rdl-7-uber-happy-music.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...