Mittwoch, 2. Juli 2014

Siegesgedanken zur WM

Es hat kräftig geregnet, ich jäte zwischen den Steinplatten, das wilde Gras löst sich jetzt leicht aus den Fugen. Nur die eine oder andere Stechmücke stört die entspannte Stimmung. In der Siedlung Stille, sind wohl alle beim Abendessen. Bis mich der erste, unmittelbar nicht zuzuordnende Schrei aus einem offenen Fenster erreicht. Da fällt es mir wieder ein. Es ist die Zeit, wenn alle vier Jahre Fußball das Land mitsamt der Autobahn immer wieder für Stunden ausräumt. Deswegen die Ruhe in den Gärten rundum. Bis auf die Schreckensschreie, die mich manchmal fast die Rettung rufen lassen möchten. Gibt es eigentlich Kurse, wie man den Stress sich wiederholender Schrecksekunden los wird?



Enttäuschung muss vorprogrammiert sein, angesichts der Tatsache, dass bis zum Überbleiben einer Mannschaft viele Träume platzen. Immerhin, da gab es welche.
Ich hab nichts gegen Fußball, aber auch nichts dafür. Mich interessieren Träume jenseits dieses Massenphänomens und die Frage, ob wir unsere Träume eher dem anpassen, was sich wahrscheinlich realisieren lässt oder mit einer als unerreichbar eingestuften Vorstellung das Risiko einer Enttäuschung eingehen. Immerhin gibt es auch beim Fußball die eine oder andere Überraschung. 
Trotzdem, ohne Träume kein prickelndes Leben. Sie geben die Richtung vor und das innere Kind braucht auch Auslauf. Was ich nicht geträumt, werde ich auch nicht leben.
Meine Finger ziehen in gleichmäßiger Bewegung an Disteln und Löwenzahn, mein inneres Kind träumt dabei Sommergedanken. Meinen Sommer an meine Träume anzugleichen wird mein Sieg sein.


   

   

Kommentare:

  1. Sehr schön geschrieben, liebe Elisabeth!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth!
    Träume sind Schäume sagten mal früher Menschen um mich herum und ich verneinte es heftig es sind keine Luftschlösser die nie in Erfüllung gehen können.. die Einstellung und Hoffung, glauben bringen manche Träume ob kleine oder grosse oftmals in Erfüllung natürlich spielt die Zeit die Hauptrolle die Geduld mit dazu.. es heisst doch so schön der Glaube versetzt Berge und seit ich denken kann habe ich es in mir gehabt und es hat funktioniert der Schritt zum Risiko ich sage zum Abenteuer mit Lieb und Seele wird es das Herz sich erfüllen....
    sehr gefühlsvoll geschrieben!
    Ich wünsche dir noch viele Träume und Mut zum Risiko-Abenteuer sie einzulösen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth,
    ich habe noch kein Spiel gesehen. Man kann die ruhige Zeit gut für den Garten, zum Einkaufen oder für eine Radtour nutzen. Wenn nicht das Hupkonzert am Schluss wäre...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth, Fußball ist mir schnuppe. Deine Texte mag ich doch sehr!!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...