Mittwoch, 6. Juli 2011

Spiel mit dem Luxus

Was ist für dich Luxus?

Welchen Luxus wollen wir uns noch leisten?
DEN Luxus kann ich mir nicht leisten!
Luxusprobleme.

Luxus, reine Einstellungssache?





"Was ein Mann schöner ist wie ein Aff', ist ein Luxus!" legte schon Torberg seiner Tante Jolesch in den Mund. Nach den Gesetzen der Logik sind wir Frauen in der Wiener Gegend seither fast ausnahmslos von männlichen Luxusgeschöpfen umgeben. Wir Frauen sehen Tag für Tag in der Zeitung, dass wir einen Handstand nach dem anderen machen sollten, um einen Luxuskörper zu bekommen, für den es aber eh schon viel zu spät ist. DIESEN Luxus kann ich mir nicht leisten. Herz und Hirn allerdings sind kein Luxus.

Der größte Luxus ist für mich reine Luft, sauberes Quellwasser und Stille, wenn ich vor die Haustüre trete. All das bekomme ich nur ein paar Tage im Jahr im Urlaub, wenn ich Glück habe. Um das zu bekommen muss ich auch ins Flugzeug steigen. Das wäre dann kein Luxus. Irgendwie paradox.


 

Der größte Luxus ist eine eigene Meinung; nur wenige leisten sich ihn.
 
Ist Luxus immer das, was wir gerade nicht haben?
Ist Luxus ein paar Krümel Brot oder die Yacht an der Cote D`Azur? Immaterielle Werte, wie Liebe, Gesundheit oder Zeit?
Ist es Luxus, solche Fragen zu stellen? Weil eh für nichts gut?

Auf mich warten im Moment 17 Hemden, die gebügelt werden sollen, ab morgen könnten es noch mehr werden. Bloggen also heute der reine Luxus. 
Ja, so leicht kann frau schwupp diwupp an Luxus gelangen. 

Heute war es das bloggen, morgen wer weiß was noch alles. Diesmal ausnahmsweise ein Zitat von Otto von Bismarck: "Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann". Also doch eine Frage der Einstellung oder des Geldes?

Ist es Luxus, zu tun was Freude macht? 
Ein schillerndes Wort, das viele Gefühle auslösen kann. Ein Spiegel mit Rokokorahmen. LUXUS. 


Freude sollte kein Luxus sein. Täglich haben und sein. Für ein schönes leben, Luxus hin oder her.

 

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,

    Luxus definiert wahrscheinlich jeder anders. Da kommt es sicher auf die individuelle Sichtweise an. Wenn ich jetzt sage: "Den Luxus gönne ich mir!" - kann es sich z.B. um ein Glas Wein oder aber auch um eine teure Armbanduhr gehen.
    Sicher hat sich auch, dass was Luxus ist, in den letzten Jahren verändert. Manche trivialen Dinge wie sauberes Wasser, saubere Luft oder Ruhe sind zum Luxus geworden.
    Aber ich glaube auch, um das zu finden, würde ich nicht in ein Flugzeug steigen, weil ich dann indirekt zur Verschmutzung und zum Lärm beitrage würde.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Was Luxus ist, ist wirklich eine gute Frage, manchmal ganz banale Dinge - da hast Du wohl recht. Für mich war heute der größte Luxus ein paar Minuten Zeit für den PC zu finden und das war gar nicht so einfach - da geht es mir wie Dir, auch wenn nicht gerade 17 Hemden zum Bügeln anstehen. Huch da bin ich froh, dass meine Blusen zur Zeit alle gebügelt sind...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Mein Luxus heute: Mit meinem Mann bei schönster Morgensonne auf der Terrasse zu frühstücken, darüber zu reden, wie gut es uns doch geht.

    Luxus in der kommenden Woche: 1 Woche Irland und zwar genau in 1 Woche :-) Das werde ich genießen, weil es nur selten für mich einzurichten ist.

    Luxus hat für mich nichts mit dem Geldbeutel zu tun.

    AntwortenLöschen
  4. Morgen,

    ZEIT ist Luxus, Zeit für die Dinge, die wir lieben. Mehr will ich nicht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...