Freitag, 28. April 2017

In 90 Tagen um die Welt / Tag 4

9. Januar, Montag
Seetag entlang der spanischen Küste Richtung Gibraltar.



Barcelona Hafenausfahrt (gestern Abend)
Dieses Foto speziell für dich K. Bisher hatten wir wunderschönes Wetter und kaum Wellengang



Heute Nachmittag begleitet uns ein Schwarm Delphine vor Malaga.

D: Das ist eine wunderbare Abendstimmung. Ich bekomme gleich Fernweh. Bei uns ist es a....kalt. Schöne Reise
U: D hat recht, arschkalt (in meinem Alter kann mans ausschreiben) und jeder Sonnenstrahl hilft! Danke für das suuuper Poster




Heute Morgenrunde am obersten Deck. Es ist hier schon etwas wärmer, der Wind von West nicht mehr so kalt. Schicke euch allen Sonnenstrahlen.
Knapp dreitausend Gäste (falsch, es waren etwa 2200) auf der Luminosa, der Großteil in unserem Alter (falsch, wir waren altersmäßig im unteren Drittel). Fast tausend Deutschsprachige, ebensoviele Franzosen, einige hundert Italiener. Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, finden sich ohne Weiteres Plätze ohne Menschenmengen.


Süßes Buffet auf dem Schiff

R: Sehr inspirierend und wie ist das Meer?



 *****





Nach den ersten drei Tagen in europäischen Hafenstädten heute erstmals Zeit, um unser zuhause für die nächsten drei Monate kennenzulernen. 
Es zieht viele nach draußen, so viel Frischluft im Winter fühlt sich absolut luxuriös an...



Auf Karten kann man den Verlauf unserer Reise viel anschaulicher mitverfolgen als über trockene Aufzählung der Stopps. Man bekommt auch eher ein Gefühl für Entfernungen und die Größe der Meere. Unser Schiff war in all den Zeiten, in denen es nicht angedockt oder vor Anker lag mit etwa 30 bis 35 km/h unterwegs. Tag und Nacht. Wir befanden uns also während dreier Monate nie viel länger als ein Stunde an ein und demselben Ort.


In dieser Serie könnt ihr unsere Weltreise mit einem Kreuzfahrtschiff um die Südhalbkugel Tag für Tag nachverfolgen. Im ersten Teil jeweils die überarbeitete Fassung einer WhatsApp Gruppe, im zweiten Teil Ergänzungen und weitere Fotos. Ich freute mich immer über Feedback aus der Gruppe, es ergaben sich Impulse und weitere Informationen durch den Austausch, weswegen auch einiges davon hier (anonym) mit aufgenommen wurde. 

Kommentare:

  1. *wow* die Fotos da bekommt man Fernweh .. wunderschön und geschrieben!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Blau von Meer und Himmel um den Horizont herumspielend, da könnte ich mich nicht sattsehen.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich merke schon, wie es so langsam zu kribbeln anfängt.....bin ich doch sooo gerne am Wasser! Allerdings war ich noch nie auf so einem Riesen. Bin gespannt auf die restlichen 86 Tage :)

    AntwortenLöschen
  4. Der Sonnenuntergang mit den Möwen ist zu schön ...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...