Samstag, 14. September 2013

Aufgeweckt / 9

*Wecke die Lebendigkeit in dir*

Nein, nein, nicht Waghalsigkeit. Nur dem Alltagstrott ins fordernde Auge sehen. Die immer gleichen Abläufe unterbrechen. Mal die Zahnbürste mit der anderen Hand nehmen oder auf einem Bein stehen? Nein, das ist Ratgeberlatein und das lesen wir alle zwei Wochen in der Tageszeitung. Jaja, kenn ich, musst du bisschen dies und jenes verändern und du bleibst jung und rostest nicht! Immer wieder mal beim Laufen das Tempo ändern und ab und an im Autoradio den Sender wechseln. Leute, das kann´s doch nicht sein!



Die Arbeit, die Freizeit, den Sport, den Urlaub, alles verplanen, alles kontrollieren. Alles absichern. Ist es das wofür wir leben? Ich fand die Vorstellung für ein Jahr im Voraus zu wissen, wo ich dann Urlaub machen werde furchtbar. Was weiß ich, was dann das Leben für mich bereit hält und was mir dann wichtig sein wird? Genauso die Illusion, dass wir nur genau alles befolgen müssen, was Stand der Technik ist und alles im Leben funktioniert wie geschmiert.

Lebenslust und Lebendigkeit hängt ein Stückchen mit Spontaneität zusammen. Etwas zu wagen, was auf den ersten Blick nicht logisch erscheint, aber sich im Moment richtig gut anfühlt. Sind nicht viele schicksalhafte Ereignisse durch vermeintliche Zufälle entstanden? Man hatte das Gefühl: Das muss ich jetzt machen, da muss ich jetzt hin. Man tat es und peng: Da wartete das Leben mit einem neuen Kapitel und alles veränderte sich. Wenn wir uns verlieben geht das ganz leicht, wie von selbst. Sich ins eigene Leben verlieben hingegen, was für eine Vorstellung! Eine Herausforderung an unser westliches Lebensmodell, das Vorhersehbarkeit an oberste Stelle setzt. Wo sehen sie sich in 5 oder 10 Jahren? Sorry, keine Ahnung! Ich gehe weiter und versorge mein Sein mit Lebendigkeit, alles andere wird sich finden. Auch nur ein wenig mehr davon zu leben, das wär doch was!


Es ist bei Weitem nicht so, dass all die Kapitel in diesem persönlichen Jahreskalender für mich selbstverständlich und leicht klappen. Gerade weil ich über das eine oder andere Thema laut nachdenke bedeutet eben, dass gerade dies eine besondere Aufmerksamkeit braucht. Die Fotos habe ich zu Jahrebeginn spontan ausgewählt und genauso spontan kommen die Themen dazu. Spannend, was da so alles auftaucht. Schön, dass ihr ihr mich begleitet und das eine oder andere mit mir teilt!


Hier könnt ihr die anderen bisher erschienenen Seiten meines diesjährigen Jahreskalenders nachlesen.

   

Kommentare:

  1. Das Bild ist so schön, die Farben .... bezaubernd!
    Ich begleite Dich weiter, doch nun wünsche ich Dir für heute ersteinmal einen schönen Sonntag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth, ich finde deinen Jahreskalender klasse und auch deine Gedanken und Bilder dazu. Urlaube wurden bei uns noch nie groß im Vorjahr geplant. Ein durchgeplantes Jahr könnte ich nicht ertragen. Aber ich muss feststellen, dass Menschen, die gezielt planen, effizienter sind und "dynamischer" wirken als Menschen, die erst mal sehen, was das Leben mit sich bringt und dann spontan nach Bauchgefühl entscheiden.

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du Liebe,

    nun habe ich Zeit deinen Bericht zu lesen, ich schiebe immer ernstere Post´s etwas hinaus, kann sie nur lesen wenn ich auch wirklich Zeit dafür habe. Die Dekopost etc. dafür braucht man keine Zeit, da genügt es gschwind die Bilder zu betrachten und schon fast einen alltäglichen Text drunter zu setzen.
    Dein Bild finde ich super KLASSE, daran sieht man schon was für ein LEBENSLUSTIGER Mensch du bist. Ich las den Text und dachte eben, da tickt doch enldich mal EINE wie ich, genau so denke ich auch. Wir haben noch nie einen Urlaub geplant, wenn wir packen dann gehts paar Stunden später los, da gibt es auch keine Ausrede, so etwas geht nicht, wenn man Kinder und Fellnasen hat, doch geht ALLES, ich lebe mein Leben wie es mir gefällt, daran verzweifeln oftmals andere, aber zum Glück tickt mein Mann nicht anders als ich, wir leben heute und im JETZT und was interessiert es mich was MORGEN ist...
    Ich finde die Idee Jahreskalender super, ich werde mir das wohl mal von dir abkupfern, hab seither nur Jahresgedichte geschrieben und passende Bilder dazu fotografiert, dann alles als Bilderbuch drucken lassen... und verschenkt...

    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    herrliches Bild und sehr stimmige Gedanken. Ich lasse im Terminkalender auch immer Platz für das, womit ich mich spontan beschätigen möchte. Wer alles durchplant, vergisst, dass das Leben seinen eigenen Rhytmus hat.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elisabeth!
    Das Foto ist wirklich toll. Ich mache auch am liebsten etwas spontaner Urlaub.
    Wenn es ginge, würde ich sogar relativ kurzfristig je nach Wetter entscheiden, aber mein Arbeitgeber möchte dummerweise schon bis März wissen, wann ich das Jahr über weg bin.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hui Elisabeth,
    das ist wirklich ein herrlich lebendiges, fröhlichfarbiges, fröhlich-dreinschauendes Elisabeth-auf-ihrer-Insel-Foto! Das strahlt Freude aus! Was die Vorstellung betrifft, "für ein Jahr im Voraus zu wissen, wo ich dann Urlaub machen werde", ticken wir ein bisserl anders. Herr Rostrose und ich entscheiden ja spontan, dass wir DORT oder DA in einem Jahr (oder in ein paar Monaten) Urlaub machen werden - SOFORT können wir das leider sowieso nie tun, also bleibt nur Vorausplanung. Und die stört uns in dem Fall nichtmal, denn: Es ist IMMER ein Traumziel, das wir ansteuern, wir haben ja so viele :o)) Und somit: VORFREUDE MONATELANG! :o)))
    Ich drück dich ganz lieb und wünsch dir wundervolle Inseltage!!
    Herzhaftest, trau.mau

    AntwortenLöschen
  7. grad heute morgen hatten wir ein ähnliches Thema beim Frühstück ... Hauptsache es passiert nichts scheint das Motto vieler Leute zu sein. Das gibt Sicherheit. Wir finden es darf ruhig eine Menge passieren ... Das Schlimme kommt wohl für alle, aber das Schöne kommt umso leichter, wenn die Türen offen sind.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...