Donnerstag, 15. November 2012

Bilder auf Papier / 11

November

Eine besonders schöne Version irischer Kreuze sah ich auf Church Island, Derrynane Bay auf der Iveragh Halbinsel im Südwesten Irlands. 
Besonders in den Details der Formen und auch der Ornamente. 
Schön gearbeitete Efeuranken mit Früchten schmücken die Balken dieser drei Kreuze.



Das Bandflechtmuster im Zentrum scheint auf den ersten Blick üblich, aber bei näherem hinsehen fällt auf, dass die Enden lose auslaufen und nicht wie sonst häufig zu sehen in einer Endlosschleife (Celtic knot) miteinander verbunden sind. Leider hab ich zu wenig darauf geachtet, ob dieses Symbol öfter vorkommt und kenne auch die Bedeutung dieser Form nicht. Vielleicht wisst ihr mehr darüber?



Bei einem meiner Besuche auf diesem winzigen Inselhügel leuchtete die Sonne plötzlich hinter dem Rand einer Wolkenwand hervor und trennte die Welt in eine düstere und eine heitere Seite. Je nachdem, in welche Richtung ich blickte, erschien alles entweder dunkelgrau oder im Sonnenlicht glitzernd farbig.

In diesem Moment konnte ich beiden Seiten gleich viel abgewinnen...
Sich nicht entscheiden zu müssen macht manchmal frei.



Hier (click) könnt ihr die anderen Seiten meines diesjährigen Irlandkalenders nachlesen. 
Einen Ausblick auf das nächste Jahr seht ihr hier (click). Für Nachbestellungen bitte mailen: *elisabeth.firsching(at)gmx.at*

    

Kommentare:

  1. Von meiner lieben Freundin Susanne kam heute Abend eine email mit folgendem Text zur Frage im Text:

    "Du sprichst von einer Endlosschleife oder auf diesem Kreuz eben gerade nicht. Die Endlosschleifen wären ja die typischen keltischen Symbole. In diesem Fall ist es meiner Meinung nach die Schlange, die ja für Versuchung,Verführung, Sündenfall etc. steht und das im Zentrum des Kreuzes, wo sich Himmel und Erde begegnen und damit eben die Sünde durch die Vergebung aufgehoben wird.

    Ein Freund hat mir mal diverse irische Hochkreuze näher erklärt. Auf den ganz alten findest Du meist biblische Geschichten nachgestellt und was ich persönlich besonders schön und bewegend finde - allerdings habe ich
    erst zwei dieser Art gesehen, in Clonmaicnoise - unter den Querbalken sind manchmal segnende Hände, d.h. wenn Du direkt darunter stehst,
    empfängst Du bildlich gesehen, einen Segen."

    Vielen lieben Dank Susanne! Das klingt interessant, ist plausibel und lädt zum nachforschen ein...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth,
    ich kenne mich mit irischen Kreuzen und Mustern nicht aus und genieße die Schönheit deshalb, ohne sie zu hinterfragen. Mit gefällt, wie das Material in die Landschaft passt. Die Steinwälle hinter den Kreuzen und die flache grüne Landschaft dahinter lässt die Kreuze besonders gut hervortreten. Du hast es wunderbar fotografiert.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    da muss ich meine Kreuz-Fotos doch auch mal näher beäugen. Ich habe die Endlos-Schleifen-Symbole bisher nur wahrgenommen. Toll, wie genau du hingeguckt hast.
    Da hattest du einen besonderen Tag auf diesem Friedhof.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    wie immer erfreust du uns mit den allerschönsten Fernwehbildern.
    Bei dem trüben Wetter schaut man sich das besonders gern an, auch wenn es ein Friedhof ist.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Elisabeth!Die irischen Kreuze haben irgen etwas besonderes,sie sprechen mich sehr an!Eigenartig,was man beim näheren betrachten alles sieht,und die Teilung in hell und dunkel,was es alles gibt!
    Danke für dein Mail,sehr schöne Zeilen,die mir wieder Kraft gegeben haben!
    Wünsch dir einen schönen Sonntag!Lg Andrea!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Elisabeth,
    diese Kreuze sind wirklich wunderschön! (und machen mich auch auf einen Vergleich mit den seinerzeit von mir und zuletzt von Moni fotografierten irischen Kreuzen neugierig). *)
    Herzlichen Dank für deine lieben Miss-U-Zeilen - ein kleines Lebenszeichen hab ich dir ja schon per Mail geschickt, jetzt melde ich mich auch offiziell mit meinem ersten Posting aus dem Urlaub zurück :o))
    Ich schick dir etwas mitgebrachte Urlaubs-Sonne zu (oder, wenn du dich gern wieder eine gemischte bzw. in 2 Hälften geteilte Stimmung willst, kann ich dir auch ein bisserl Nieselregen von unserem 2. Tag in LA bieten ;o)) - und ganz, ganz liebe Grüße!
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼
    Herzlichst & Bussi-Bussi, Traude
    *) Apropos Moni - für sie wollte ich bei dir ja einen deiner hübschen Irland-Kalender bestellen (hab's nicht vergessen :o)) Per Mail?
    PS: Ich hab übrigens viele seelenvolle Bäume für dich geknuddelt :o)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...