Montag, 9. April 2012

Bilder auf Papier / 4

April

Sieht ein bisschen aus wie Bäume auf der Wanderschaft. Freunde, die einander Raum geben und doch miteinander auf dem Weg sind. Ich entdeckte diese Bäume während einer Autofahrt und musste halten um sie zu begrüßen.



Ich mochte auch das Foto sehr, als ich es groß sah. Wenn Bäume in genau dieses Stadium kommen, ist für mich der Frühling wirklich da. Nur ganz kurze Zeit liegt ein Hauch von grün um die dunklen Äste und Zweige. Ein paar Tage später und die Blätter zeigen sich voll entwickelt, noch hell zwar, aber schon in ihrer ganzen Ausprägung.
Gerade diese Ahnung von dem, was einmal sein wird, fasziniert. 
Und wie plötzlich das Erwachen kommt! 
Jedes Jahr geht es mir zu schnell, auf einmal krachen die Farben ins Auge, wo monatelang nur Leere herrschte. 
Gerade deshalb bekommt dieses Bild den Ehrenplatz für den April in meinem persönlichen Irlandkalender. Ein kostbarer Moment Natur eingefroren, um mich zu erinnern an diese kurze Weile des Glücks: Es ist wieder Frühling! 
Er bricht alle Knospen auf und diese unbändige Kraft nimmt uns alle ein Stück mit auf die Reise in ein neues Jahr voller neuer Energie.

 

Kommentare:

  1. Elisabeth - schön, von dir zu hören aus der Ferne...Genau die gleichen Gedanken habe ich zur Zeit. Dieser leichte grüne Hauch in der Natur, die Weiden, wie sie am Wasser wogen - sowas schönes für eine kurze Zeit. Ich hab sie auch schon festgehalten, bevor das dunklere Grün, bevor die Blätter kommen.
    Dir alles Liebe
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth,
    ein wunderbares Bild mit dem satten Wiesengrün, dem zarten Blaugrau in der Ferne und den knospenden Bäumen. Es ist wahr, sie schlagen irgendwie über Nacht aus. Tags zuvor schien noch alles nackt und plötzlich sind die Blätter da. Jedes Jahr ein Wunder.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeht, dieses Bild sieht wirklich toll aus. Hier sind auch schon alle Bäume mit einem sanften Grün überzogen, welches hoffentlich nicht unter dem Frost der letzten Tage gelitten hat. In der Nachbarschaft sind zum Beispiel alle Magnolien erfroren.

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderbare Aufnahme ... und auch, wie du deine Gefühle dazu schilderst.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure lieben Kommentare :-)
    In diesen Tagen bin ich viele Stunden des Tages in der Natur unterwegs, in Irland erwachen die Bäume und gerade jetzt erleben wir hier viele Weiden, Eichen und Birken wie sie blühen und die ersten Blätter entfalten. Diese Woche bin ich außerdem auch abends manchmal mit dem www und euch verbunden. Wünsch euch allen schöne Frühlingstage!

    AntwortenLöschen
  6. Dann schick ich noch mal schnell ein paar Grüße rüber.
    Genieße die Zeit, liebe Elisabeth, aber ich glaube, dass machst du
    sowieso.

    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...